LAC Essingen blickt auf eine erfolgreiche Leichtathletiksaison zurück

Leichtathletik-Bestenliste: Zehnmal stellen die Essinger den Jahresbesten in Deutschland

In der vor kurzem vom Deutschen Leichtathletikverband veröffentlichten Bestenlisten für die Saison 2020 ist auch der LAC Essingen zahlreich vertreten. In einem Jahr nicht einfachen Sportjahr für die Vereine konnte ein weiteres Kapitel erfolgreicher Essinger Sportgeschichte auch in dieser Pandemiezeit geschrieben werden. Dem LAC Essingen war es im Jahr 2020 ein besonderes Anliegen seinen Mitgliedern eine neue bewusste Normalität zu vermitteln, um das Leben neben- und miteinander zu ermöglichen. Dazu gehörte auch die Teilnahme an Wettkämpfen nach Maßgabe der bestehenden Veranstaltungs- und Hygienekonzepten.

Im Jahr 2020 vollbrachten 32 Leichtathleten des LAC Essingen herausragende Leistungen. In der vor kurzem erschienen Deutschen Bestenliste spiegeln sich diese Leistungen mit 154 Nennungen (83 im Vorjahr), davon 43 (32 im Vorjahr) Top Ten Platzierungen, wider. Neben dieser enormen Steigerung gibt es eine weitere Besonderheit dieses Ergebnisses, vom jüngsten bis zum ältesten Athleten liegt eine Alterspanne von über 50 Jahren. Dies zeigt Leichtathletik kann bis in das hohe Alter betrieben werden und dies auch noch sportlich sehr erfolgreich.

Im Bereich der Aktiven und der U23 konnten sich sechs Athleten und eine Athletin vom LAC Essingen im Ranking der besten 50 in Deutschland platzieren. Den zwei Jüngsten, Niklas Widmann und Freya Wenske gelangen dabei sogar jeweils eine Top Ten Platzierung. In der U23 platzierte sich Freya Wenske auf dem 6. Platz über die 10000m (41. Platz Aktive). Der amtierende Baden-Württembergische Zehnkampfmeister Niklas Widmann schaffte mit seiner Punktzahl von den Landesmeisterschaften den Sprung auf den 10. Platz in der U23 (16. Platz Aktive). In einer seiner Paradedisziplinen dem Speerwurf steht bei den Aktiven der 48. Platz für den talentierten Mehrkämpfer zu Buche. „Oldie“ Andreas Deuschle (M50) konnte sich auch gegenüber vielen jüngeren Kugelstoßern durchsetzen und platzierte sich bei den Aktiven auf dem 39. Platz. Im Fünfkampf (Weit/Diskus/200m/Speer/1500m) platzierten sich mit Johannes Putzker auf dem 13. Platz, Tobias Hirsch 23. Platz, Fabian Hirsch 28. Platz, Janis Gentner 29. Platz, Bernd Ruf 33. Platz und Johannes Bihlmaier 35. Platz gleich sechs Essinger Athleten in der Bestenliste.

Mannschaften stark – dreimal auf Position 1

Für einen besonderen Teamspirit steht der LAC Essingen. Dies stellen immer wieder die erfolgreichen Mannschaftsergebnisse unter Beweis. Mit fünf Teamnennungen, davon dreimal auf der ersten Position die 4x100m Staffel der M60 (Frank, Vöhringer, Henne, Marschik), das Team der M55 Mannschaft (Schmidt, Frey, Hutter) und M60 im Fünfkampf (Frank, Marschik, Bartle) stehen für mannschaftliche Geschlossenheit beim LAC Essingen. Für weitere Glanzlichter sorgten auf dem 3. Platz die M60 Mannschaft im Werferfünfkampf (Vöhringer, Schieber, Hübner) und Team der M55 (Beyerle, Strehle, Gentner) im Fünfkampf.

Seniorinnen glänzend platziert – Fried und Meissner top

Sabine Fried (W45) zeigte im letzten Wettkampfjahr, dass sie nichts verlernt hat. Trotz geringeren Trainingsaufwand gehörte sie weiterhin im Kugelstoßen mit dem 5. Platz und im Diskuswurf mit dem 6. Platz immer noch zu den besten Werferinnen in Deutschland. Ein toller Einstand in das Wettkampfgeschehen bei den Seniorinnen gelang Martina Meissner (W40). Die Mehrkämpferin erzielte ihre beste Platzierung im Hochsprung (3. Platz). Weitere Platzierungen ließ sie im Fünfkampf (6. Platz), den 100m (16. Platz), Weitsprung (17. Platz), und jeweils der 20. Platz im Kugelstoßen und die 800m.

Senioren M30 bis M45 – Hirsch führt das Ranking im Fünfkampf an

In der Altersklasse M30 konnte sich aufgrund seiner starken Laufleistungen Thomas Schamberger über die 1500m (27. Platz) und die 800m 31. Platz) in der Bestenliste platzieren. Sein Vereinskamerad steht im Fünfkampf auf dem ersten Platz in Deutschland.an. Weitere Platzierungen erreichte er mit dem 27. Platz im Kugelstoßen und dem 38. Platz im Weitsprung. Bernd Ruf (M35) gehört in seiner Altersklasse mit den zu den besten Läufern im Land. Mit den Nennungen über 1500m auf dem 14. Platz, 10000m ()15. Platz, 800m (20. Platz) und dem 24. Platz über 400m stellte er seine läuferische Vielseitigkeit unter Beweis. Helmut Zekel (M35) steht über 10000m auf dem 34. Platz. Nur einen Wettkampf hatte Benjamin Schätzle (M35) im Jahr 2020 absolviert. Mit dem 16. Platz im Kugelstoßen konnte er dabei eine gute Platzierung in der DLV Bestenliste erzielen. Dass Sprint und Sprung sich sehr nahestehen, dafür steht Markus Hübner. Der 48- jährige gehört schon seit Jahren in seiner Altersklasse zur Deutschen Spitze. Jeweils den 12. Platz nimmt der über die 100m und im Weitsprung ein. Im Hochsprung reichte es für ihn zum 14. Platz.

Senioren M50/M55 demonstrieren Stärke – Deuschle steht für Stärke

In diesen beiden Altersklassen gehören die Athleten des LAC Essingen in vielen Disziplinen zur absoluten Spitze in Deutschland. Allen voran, Andreas Deuschle (M50), der Deutsche Hallenmeister 2020 im Kugelstoßen. Der Essinger führt mit der 7,26 Kg Kugel und der 6 Kg Kugel das Ranking souverän an. Im Gewichtswurf auf dem 16. Platz, im Hammerwurf (22. Platz) und im Diskuswurf (41. Platz) folgten weitere Platzierungen in der Deutschen Bestenliste. Seinem Trainingspartner Udo Stohrer (M50) gelang dies im Kugelstoßen mit dem 33. Platz und im Diskuswurf mit dem 46. Platz. Neben den Werfern sorgten im Laufbereich Rainer Kolb(M50) mit dem 11. Platz 4über 0m, dem 19. Platz über 800m und dem 36. Platz über 200m, sowie Reiner Lutz (50) mit dem 32. Platz über 3000m für Topplatzierungen in der Bestenliste. Mit 39 Athletennennungen aus einem Verein erzielt die Altersklasse M55 des LAC Essingen in der Deutsche Bestenliste den Spitzenwert. Maßgeblichen Anteil trägt daran Wolfgang Schmidt. Siebenmal erreichte der Essinger einen Platz unter den besten Fünfzig Deutschlands: 6. Platz 400m, 5. Platz 800m, 9. Platz Fünfkampf und 1500m, 12. Platz 3000m, 17. Platz 10 Km Straße, sowie 42. Platz Speer. Jeweils sechsmal konnten Klaus-Dieter Hutter, Rainer Strehle und Wilhelm Beyerle sich in der DLV Bestenliste platzieren. Klaus-Dieter Hutter erzielte dabei vor allem in seinen Paradedisziplinen, dem Hürdenlauf 2. Platz 400m Hürden, 3. Platz 100m Hürden Spitzenplatzierungen. Weitere Nennungen von ihm 9. Platz im Weitsprung, 16. Platz im Fünfkampf, 17. Platz im Hochsprung und 27. Platz über die 200m. Bei Wilhelm Beyerle vier Top Ten Platzierungen mit dem 3. Platz über 400m, 5 Platz über 200m 6. Platz im Hochsprung und dem 8. Platz über 100m zu Buche. Ein 12. Platz Weitsprung und 17. Platz im Fünfkampf zeigen seine Vielseitigkeit. Rainer Strehle konnte sich von den Sprint- bis zu den Langdistanzen, sowie im Fünfkampf in die Bestenlisten platzieren (9. Platz 400m, 10. Platz 800m 13. Platz 1500m, 18. Platz Fünfkampf, 24. Platz 5000m und 200m). Fünfmal Nennungen stehen bei Bernhard Frey zu Buche (10. Platz 400m 12. Platz Weitsprung und Fünfkampf, sowie 18. Platz 1500m und 200m). Sprinter Ernst Litau mit jeweils dem 12. Platz 100m und 200m und Helmut Gentner im Fünfkampf (25. Platz), sowie Siegfried Richter über 10000m (7. Platz) untermauern die Essinger Stärke und Vielseitigkeit in dieser Altersklasse.

M60 im Mehrkampf und Wurf eine Macht – Vöhringer und Frank setzen Ausrufezeichen

Die Athleten des LAC Essingen in den Altersklassen M60 zählten in der Vergangenheit vor allem im Wurfbereich zur Deutschen Spitze. Hier hat sich der Essinger Hartwig Vöhringer (M60) in den letzten Jahren durch seine Vielseitigkeit einen Namen gemacht. In vier der sechs Wurfdisziplinen ist er unter den Top Five zu finden: 2. Platz Wurffünfkampf und Diskuswurf, 4. Platz Gewichtswurf und Speerwurf, 6. Platz Kugel (5 Kg), 31. Platz Hammerwurf und 32. Platz 100m. In der gleichen Altersklasse zählen Hans Messner 12. Platz Kugel (5 Kg), 30. Platz, Hammerwurf 50. Platz, Peter Hübner 17. Platz Wurffünfkampf, 19. Platz Gewichtswurf, 20. Platz Kugel (5 Kg), 33. Platz Hammerwurf, 40. Platz Speerwurf und Andreas Schieber 22. Platz Wurffünfkampf, 23. Platz Gewichtswurf, 36. Platz Hammerwurf, 46. Platz Speerwurf zu den besten Werfern in Deutschland. Mit Kai-Steffen Frank, der seit dem Jahr 2020 in dieser Altersklasse 2020 startberechtigt ist rückten neue Disziplinen in den Fokus. Bei seiner Premiere im Fünfkampf erklomm er auf Anhieb den 1. Platz in der Bestenliste. Stark auch seine Platzierungen in folgenden Disziplinen: 2. Platz 200m und 1500m, 4. Platz 100m, 5. Platz Weitsprung, 6. Platz 3000m, 47. Platz Speer. Roland Henne sicherte sich im Fünfkampf (13. Platz) seine beste Platzierung. Mit dem 24. Platz im Weitsprung, dem 43. Platz über 100m und dem 45. Platz über 200m erreichte er weitere Platzierungen Topplatzierungen.  Franz Marschik und Albert Bartle sind eher in der Läuferszene unterwegs. Aufgrund mangelnder Wettkämpfe starteten die beiden Essinger einen Start im Fünfkampf. Am Ende standen ein 18. Platz für Franz Marschik und ein 19.Platz Albert Bartle 19. Platz. Weitere Nennungen erreichte sie über die 1500m: Franz Marschik 34. Platz, Albert Bartle 37. Platz. Roland Pfeiffer (M60) über die 3000m (48. Platz), Günther Maslo (M65) mit einem großartigen 9. Platz über 3000m und 11. Platz über die 5000m, sowie der Älteste im Essinger Team, Ernst Wolf (M70), mit einem 12. Platz über die 5000m und einen 15. Platz über die 10 Km Straße komplettieren ein starkes Teamergebnis.