Stephan Stockinger Deutscher Meister

Typisches Aprilwetter konnte in Murr den jugendlichen Duathleten nichts anhaben. Zum einem gab es immer wieder Sonne von oben und zum anderen war es gefühlt die ganze Zeit trocken. Eingebettet waren die Wettkämpfe in den LBS Cup Triathlon Nachwuchs mit den Landesmeisterschaften aller Wettkampfklassen. Zum ersten Mal startete mit Stephan Stockinger (JG 95) ein Essinger Sportler bei einer Duathlon Meisterschaft.

Bei dieser deutschen und baden-württembergischen Meisterschaft müssten die jungen Sportler zuerst 3 km Laufen, anschließend 21 km Radfahren, sowie abschließend 1 km Laufen. Aufgrund einer längeren Trainingspause wegen einer Erkältung konnte Stephan Stockinger über die drei Kilometer nicht am Limit laufen und wechselte mit ca. 25 Sekunden auf die Spitzengruppe auf das Rennrad. Über die 21 Km lange Radstrecke konnte er sich leicht nach vorne arbeiten. Konnte aber die gut harmonierende Spitzengruppe bei den widrigen Windverhältnissen leider nicht mehr erreichen und daher beim Kampf um den Sieg nicht mehr eingreifen. Eine Top Ten Platzierung schien aber trotzdem bei den deutschen Meisterschaften noch in erreichbarer Nähe. Beim abschließenden Lauf konnte er noch zwei Plätze gut machen und finishte als Elfter bei diesen Meistschaften. Dieser Erfolg wurde noch mit der Bronzemedaille bei der baden-württembergischen Meisterschaftswertung, die mit eingebunden war, belohnt.  Noch viel größer war die Überraschung bei der abschließenden Siegerehrung der Mannschaften zur deutschen Meisterschaft. Zusammen mit seinen Landesverbandskameraden Valentin Wernz und Daniel Schneider durfte er sich über die Goldmedaille und den damit verbundenen Deutschen Meistertitel freuen.

v.l. Valentin Wernz, Daniel Schneider, Stefan Stockinger