Mehrkämpfer der LG Rems Welland zeigten starke Leistungen in Ulm

Männliche Jugend U16:

Mit einem sechsten Platz kehrten die jungen Mehrkämpfer der Altersklassen 97/98 und ihre Trainerin Marion Wagner in der Mannschaftswertung nach Hause. Fleißigster Punktesammler war Tim Salat (JG 97), der als Neunter (1946 Punkte) seines Jahrganges den Vierkampf (100m, Hoch- und Weitsprung, Kugel) abschloss und damit nur um 54 Punkte die Qualifikation für die württembergischen Meisterschaften verpasste. Philipp Vöhringer (JG98) erzielte vier neue persönliche Bestleistungen und wurde Zehnter seines Jahrganges. Bei seinem ersten Wettkampf zeigte Hannes Putzker (JG 97) vor allem beim Kugelstoßen und über die 100m welche Reserven er noch besitzt. Janis Gentner konnte wegen einer Verletzung leider nur Kugelstoßen.  Seine 7,16 m bedeutenden für ihn  auch eine neue persönliche Bestleistung.

Männliche Jugend U14:

Das Trainergespann Rainer Strehle und Ludwig Wolf hatten aufgrund der sehr widrigen Wetterverhältnisse einiges zu tun um die Motivation der jungen Athleten hoch zu halten. Sehr schwer tat sich Eric Hottmann (JG 2000) an diesem Tag. Leider konnte er seinen Vorjahrestitel nicht verteidigen. Bereits beim 75m Lauf zeigte er nicht die Explosivität am Start, die ihn ansonsten auszeichnete. Dies zog sich durch den gesamten Wettkampf. Mit 1550 Punkten schaffte er jedoch als Vizemeister die Qualifikationsnorm für die württembergischen Meisterschaften.

Andre Damrat und Marco Ilzhöfer (beide JG 2000) zeigten einen starken Wettkampf. Vor allem beim Hochsprung konnten sich beide mit 1,28m über neue persönliche Bestleistungen freuen. Am Ende trennten ganze 5 Punkte, die Beiden. Marco erreichte den sechsten und Andre den achten Platz und trugen so zu einem fünften Gesamtplatz bei. Leo Mattasits (JG 99) spielte beim Ballwurf mit 36m und über die 75m seine Stärken aus. Am Ende recihte es für ihn als Zwölfter zu einem guten Platz im Mittelfeld.