Senioren verpassen nur knapp die Medaillenränge bei Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften

Die Senioren der LG Rems-Welland zeigten bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften eine gute Teamleistung.  Auf dem abwechslungsreichen und schnellen Rundkurs konnten die Essinger Läufer die guten Laufzeiten der letzten Wochen bestätigen.

Bei der Altersklasse M40/M45 gingen Rainer Kolb, Steffen Böhm und Rainer Strehle an den Start. Ein bisschen liebäugelte sie mit einer Medaille in der Teamwertung. Auf dem ca. 5500m langen Rundkurs der dreimal zu durchlaufen waren zeigten alle drei Läufer ein großes Kämpferherz. Am Ende blieben für Steffen Böhm (M40) bei 21:14 Minuten als Sechster seiner Altersklasse die Uhren stehen. Direkt dahinter finishte Rainer Strehle M45 in 21:16 Minuten als Elfter in der Altersklasse M45. Rainer Kolb folgte in 23:48 Minuten auf dem 16. Platz der Altersklasse M45. Bei der abschließenden Siegerehrung war dann klar, der dritte Platz wurde leider verpasst. Die  1:06:18 Stunden bedeutenden den vierten Platz in der starkbesetzten Altersklasse M40/45.  In der Altersklasse M30/M35 hätte diese Zeit allemal zum Mannschaftssieg gereicht.

Ganz knapp an Edelmetall vorbei lief Günther Maslo (M60). Ganze 7 Sekunden fehlten ihm nach gelaufenen 4900m zur Bronzemedaille. Siegfried Richter lief bei den Fünfzigjährigen ein gutes Rennen und konnte am Ende mit einer starken Laufzeit von 17:04 Minuten einen 10. Platz feiern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Steffen Böhm auf dem Rundkurs
in Walldorf

Zum aller ersten Mal startete Sarah Bader (JG 87) bei baden-württembergischen Meisterschaften.  Auf der für sie ungewohnt kurzen Laufstrecke von 4900m. So konnte sie das hohe Tempo der Spitzenläuferinnen leider nicht mitgehen.  In für sie persönlich starker Zeit von 21:45 Minuten kam sie als Elfte in das Ziel.