Senioren-Leichtathleten in Top-Form

Senioren der LG Rems-Welland hamstern Edelmetall

 

Bei den baden-württembergischen Meisterschaften im badischen Helmsheim unterstrichen die Senioren der LG Rems-Welland ihre Spitzenstellung im Land.  Mit vier Gold-, jeweils einer Silber- und Bronzemedaille und weiteren guten Platzierungen kehrte das kleine Team auf die Ostalb zurück. Viele der erzielten Leistungen werden in der württembergischen und deutschen Bestenliste zum Jahresende wieder zu finden sein.

Den goldenen Auftakt machte im Speerwurf Hartwig Vöhringer in der Altersklasse M55. Mit sehr guten 41,01m hielt er seine Konkurrenten auf Distanz und wurde mit dem baden-württembergischen Meistertitel belohnt. Dies war die Initialzündung für zwei überaus erfolgreiche Tage. Fast zeitgleich zum Speerwurfwettbewerb gingen Rainer Kolb und Rainer Strehle, beide in der Altersklasse M45 startberechtigt, über die 400m an den Start. In ihrem Zeitlauf beherrschten die beiden Essinger Läufer die Konkurrenz. Keiner konnte ihrem hohen Anfangstempo folgen, so dass sie den Sieg unter sich ausmachten. Rainer Kolb zeigte auf der Zielgeraden das etwas bessere Stehvermögen uns holte sich in 58,80 sec die Goldmedaille knapp vor seinem Vereinskameraden Rainer Strehle, der sich in 59,62 sec über Silber freuen konnte. In gewohnt starker Verfassung präsentierte sich Günther Maslo (M60) über die 5000m. In neuer Saisonbestzeit von 19:45,71 Minuten verpasst er auf dem vierten Platz Edelmetall nur hauchdünn.

Am zweiten Wettkampftag ging es für das Team von der Ostalb mit einer Überraschung weiter. Hartwig Vöhringer konnte auch an diesem Tag mit Gold nach Hause fahren. In einem spannenden Wettkampf sicherte er sich seinen zweiten Meistertitel bei diesen Titelkämpfen. Im Diskuswurf (35,73m) war ihm der Sieg mit einer einen guten Serie über die 35 Metermarke nicht zu nehmen. Hier wollte sein Trainingspartner Udo Stohrer (M45) nicht nachstehen. Auch er konnte sich gegen die Konkurrenz aus Baden und Württemberg im Diskuswurf (33,93m) durchsetzen und die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Im Kugelstoßen reichte es ihm mit 10,56 Meter noch zu einer Bronzemedaille. Nach längerer Wettkampfpause startete Helmut Gentner (M45) wieder einmal im Weitsprung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Anlauf kam er immer besser in Schwung und konnte sich mit 4,91m auf einen guten fünften Platz vorarbeiten. Über die 200m konnte er sich ebenfalls für den Endkampf qualifizieren und mit einer neuen Saisonbestzeit von 27,47 sec über einen achten Platz freuen. Ludwig Wolf (M50) ging in den Sprintdisziplinen über die 100m und 200m an den Start. Über die 100m erreichte er einen achten Platz und über die 200m den sechsten Platz.

Nach ihrem Doppelsieg über die 400m vom Vortag starteten Rainer Kolb und Rainer Strehle über die 800m. Beide zeigten auch hier, dass sie auch über diese Strecke mithalten können. In 2:14,96 Minuten verfehlte Rainer Kolb als Vierter nur denkbar knapp den Bronzerang. In 2:16,88 Minuten folgte Rainer Strehle auf dem fünften Platz.

Ebenfalls über die 800m ging Steffen Böhm (M40) an den Start. Als Vierter in 2:17,88 Minuten fehlten ihm zum Gewinn der Bronzemedaille nur wenige Zentimeter.Bawue_Senioren_Helmsheim _Udo_Stohrer01062013 Bawue Senioren Helmsheim 01062013 (4)