LG Rems-Welland Jugend Regionalmannschaftsmeister

DSMM Sieger 2015

Trainerin Marion Wagner mit den DSMM Regionalmeisterinnen WJU 14.

Der Mannschaftsendkampf der Jugend U14 (DSMM) für die Leichtathletiksportkreise Ostalb, Heidenheim, Göppingen und Ulm in Uhingen nahm für die LG Rems-Welland ein Happy End. Zum zweiten Mal nach 2014 konnten sich die jungen Leichtathleten aus Essingen und Hofherrnweiler dabei den Meistertitel sichern.
Grundgedanke der DSMM ist es, Leichtathletik als Teamerlebnis zu gestalten. Je Disziplin müssen 2 Teilnehmer in die Wertung gebracht werden, jeder Teilnehmer darf maximal 3 Starts absolvieren.

In diesem Sinne legten vier Sprinterinnen bei der ersten Disziplin über die 75m den Grundstock für den Sieg. 11,16 Sekunden für die Charlotte Karras bedeuteten 412 Punkte. Benita Frieß in 11,24 Sekunden (405 Punkte) steuerte weitere wertvolle Punkte bei. Johanna Zeißler in 11,28 sec und Nicole Ilzhöfer in 11,40 sec vervollständigten das gute Ergebnis im Sprint.

Sehr ausgeglichen verlief der Weitsprungwettbewerb für das von Marion Wagner betreute Team von der Ostalb. Die jüngste im Team, Johanna Zeißler sprang mit guten 4,44m (487 Punkten) am Weitesten. Ihre Partnerinnen Charlotte Karras (4,41m und 483 Punkte), Benita Frieß (4,34m) und Gina Kupke (4,05m) folgten im Zentimeterbereich und zeigten wie wichtig die zweite, dritte oder vierte Frau bei diesem Wettbewerb ist.

Beim folgenden Ballwurf gelang Nicole Ilzhöfer mit 33,50m (420 Punkte) der weiteste Wurf im Teilnehmerfeld. Gina Kupke folgte direkt dahinter mit 32,00m (408 Punkte. Vor der abschließenden Staffel über die 4 x 75m war die Titelverteidigung in greifbarer Nähe gerückt. musste es nun richten. Gina Kupke, Nicole Ilzhöfer, Charlotte Karras und Benita Frieß liefen in 43,03 Sekunden ein starkes Rennen und liefen als Erste ins Ziel.

Mit neuem Teamvereinsrekord von 3516 Punkten sicherten sich die fünf jungen Sportlerinnen aus Hofherrnweiler und Essingen zum zweiten Mal den Regionalmeistertitel.