LACler glänzen in der Breite und in der Spitze beim Sparkassen Alb Marathon

Am vergangenen Samstag machte sich eine große Läuferdelegation vom LAC Essingen auf den Weg nach Schwäbisch Gmünd zum Sparkassen Alb Marathon, dem sechsten lauf zur Ostalblaufcupserie. Der goldene Oktober stellte nahezu perfekte Bedingungen und so zeigten sich die elf Essinger bei hervorragendem Laufwetter von ihrer besten Seite. Mit zwei Siegen und zahlreichen weiteren Podiumsplätzen bewiesen sie wieder einmal, dass auch zum Saisonende hin noch absolute Spitzenleistungen abgerufen werden können.

Unsere Senioren Günther Maslo (M60) und Siegfried Richter (M50) sicherten sich in erstaunlicher Manier den Tagessieg über die 10,6 Kilometer in ihrer Altersklasse. Mit Topzeiten und großem Vorsprung war ihr Sieg nie ernsthaft in Gefahr. André Damrat mit einem zweiten Platz in der männlichen Jugend U18 und Tobias Damrat (Männer), sowie Daniel Faulhaber (M40) mit jeweils dritten Plätzen in ihrer Altersklasse steuerten weitere Podiumsplatzierungen zum guten Mannschaftsergebnis bei. Aber auch Ralf Damrat und Stephan Sienz standen ihren Teamkollegen mit den Plätzen fünf und sieben in der Altersklasse M45 in fast Nichts nach.

Auch unsere weibliche Mannschaft, bestehend aus Veronika Damrat und Sarah Bader wusste zu überzeugen. Mit einer fast identischen Zeit, knapp über einer Stunde, reihten sich beide in der Siegerliste ein. Bei Veronika reichte das für einen tollen fünften Platz in der Altersklasse W40. Sarah erlief sich einen hervorragenden zwölften Platz in ihrer Altersklasse.

Auch über die 25 Kilometer gingen zwei LACler an den Start. Matthias Baur zeigte wieder einmal seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und lief nach 1:44 h als Gesamtdritter ins Ziel ein. Das war gleichbedeutend mit Platz drei in seiner Altersklasse. Aber auch Walter Götter lief ein beherztes Rennen und finishte als 15. in der Altersklasse M45. Schwäbisch Gmünd bleibt also ein durchaus gutes Pflaster für unsere Läufer und Läuferinnen.