Burk holt Mehrkampfmeisterschaftstitel in Ellwangen

Im Rahmen des Sparkassenmeetings in Ellwangen waren für die Jugendlichen U16 und U14 die Kreismehrkampfmeisterschaften eingebettet. Für die Jahrgänge 1997/98 mussten neben dem Hoch- und Weitsprung noch die 100m und das Kugelstoßen absolviert werden. Der jüngere Jahrgang 1999/2000 musste statt dem Kugelstoßen sich beim Ballwurf beweisen.

männliche Jugend U14:

Aufgrund des Ferienbeginns und Verletzungspechs von Eric Hottmann startete beim Jahrgang 2000 mit Maximilian Burk nur ein Athlet der LG Rems-Welland. Maximilian sprang aber an diesem Tag in die Presche seiner ansonsten so erfolgreichen Mitstreiter. Bereits beim Weitsprung erzielte er mit 4,11m eine neue persönliche Bestleistung. Ordentliche 11,42 sec über die 75m folgten. Auch beim Hochsprung lief für ihn alles optimal. Mit übersprungenen 1,40m setzte er sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Nur ganz knapp riss er bei 1,44m, dass dies 4 cm am Ende zur Qualifikation für die württembergischen Meisterschaften (1500 Punkte) fehlten wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.  30m beim Ballwurf reichten zum ersten Kreismeistertitel mit 1483 Punkte für ihn.

 

männliche Jugend U16:

Einen guten Wettkampf zeigte Tim Salat (JG97). Mit 1,56m beim Hochsprung erzielte er sein bestes Einzelergebnis. 4,99m im Weitsprung, 13,21 sec über die 100m, sowie 9,18m beim Kugelstoßen bedeuteten am Ende 1911 Punkte und den siebten Platz in seinem Jahrgang.

Als einer der Mitfavoriten startete Alexander Uedickoven (98) in den Wettkampf. Nach 7,80m beim Kugelstoßen, galt es für ihn beim Weitsprung Punkte gut zumachen. Doch leider kam alles anders. Drei ungültige Versuche bedeuten 0 Punkte in dieser Disziplin. Beim anschließenden 100m explodierte Alexander förmlich. Bei 12,20 sec blieben die Uhren stehen. Neuer Vereinsrekord – Rekord von Andreas Schröppel aus dem Jahr 1976 gelöscht – Qualifikation für die baden-württembergischen Meisterschaften geschafft. Der abschließende Hochsprung mit 1,40m war noch ordentlich.  Als Sechster schloss er den Wettkampf mit 1366 Punkten ab. Pech hatte Philipp Vöhringer, der leider verletzungsbedingt nach zwei Disziplinen aufgeben musste. Janis Gentner folgte mit 1.197 Punkte auf dem achten Platz. Für das Team Uedickoven, Gentner, Salat reichte es damit zum vierten Platz.

 

weibliche Jugend U16:

Bei der weiblichen Jugend U16 zeigten Imke Strehle (97) und Annika Stürzl (98) solide Wettkämpfe. Imke Strehle konnte sich über einen fünften Platz und Annika Stürzl über einen dritten Platz in ihren Altersklassen freuen.