Senioren auf dem Vormarsch

Die LG Rems-Welland nimmt 2014 mit zwei Seniorenmannschaften an den württembergischen Volkslaufmeisterschaften, die vier Wertungsläufe beinhaltet, teil. Jede Mannschaft muss bei mindestens drei dieser vier Veranstaltungen antreten, um in die Endwertung zu kommen. Nach dem gelungenen Auftakt in Bad Liebenzell über die 10 Km galt es nun in Ellwangen an diese Form anzuschließen.

Auf dem sehr winkligen Rundkurs durch die Ellwanger Innenstadt war von Vorne herein nicht mit Spitzenzeiten zu rechnen. Auf den 4 Runden je 2,5 Kilometer fighteten die Teams um jeden Platz. Am Ende des Tages war die Überraschung groß. Die Mannschaft M50 hatte das beste Teamergebnis erzielt und konnte damit den Abstand zur führenden Mannschaft von der SG Altburg/Ostelsheim deutlich verkürzen und nimmt nun den zweiten Platz im Zwischenklassement ein. Mit dem zweitbesten Ergebnis wartete die Mannschaft M40 auf, die damit nur noch ein Punkt vom dritten Platz nach trennt.

Schnellster des Teams an diesem Tag waren Steffen Böhm (M40) und Rainer Strehle (M50), die in 40:29 Minuten jeweils auf dem vierten Platz in ihren Altersklassen das Ziel erreichten. Nur knapp dahinter folgte Mario Weiland (M40) in 40:41 Minuten (6. Platz M40). Siegfried Richter (M50) folgte in 41:42 Minuten (7. Platz M40). Der dreiundsechzigjährige Günther Maslo, der für die M50 Mannschaft an den Start ging, war in 43:14 Minuten der zweitschnellste Teilnehmer in der Altersklasse M60, wie sein Vereinskamerad Helmut Ilzhöfer in 41:55 Minuten bei der Klasse M55. Ralf Damrat (M45) in 45:16, Christof Müller (M50) in 45:27 Minuten, Rainer Kolb (M45) in 46:30 Minuten, Rolf Starz (M50) in 46:38 Minuten, Roland Henne (M55) in 50:29 Minuten, Wilhelm Beyerle (M50) in 51:38 Minuten, Helmut Gentner (M45) in 54:32 Minuten und Minuten vervollständigten das tolle Teamergebnis für die Senioren. Sarah Bader finishte bei den Frauen auf dem 10. Platz in 56:42 Minuten. Bei unseren Nachwuchsläufern konnte Andre Damrat bei der Jugend U20 in 45:08 Minuten als Gesamtzweiter eine gute Leistung erzielen.

Bei den Schülerläufen zeigten unsere Nachwuchsläufer eine gute Ausdauer. Leonie Sitz (JG 2002)  belegte in 4:21 Minuten in ihrer Altersklasse einen hervorragenden zweiten Platz, Frederic Letzgus (JG 2004) in 4:20 Minuten wurde sogar Tagessieger in seiner Altersklasse. Lena Richter (JG 2004) lief in 5:47 Minuten auf den siebten Platz.

Gruppenbild_Fruehlingslauf_Ellwangen