LG Rems-Welland bei den Kreismeisterschaften neunzehnmal erfolgreich

19 Titel, 14 Vizemeisterschaften und 13 Bronzemedaillenplätze gingen an das Team der Leichtathletikgemeinschaft des LAC Essingen und der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Hüttlingen. Damit war die LG Rems-Welland eine der erfolgreichsten Mannschaft bei diesen Meisterschaften von den Aktiven bis zur Altersklasse U12. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten viele der Athletinnen und Athleten sportliche Leistungen auf höchstem Niveau erzielen und werden sich damit auch in den Jahresbestenlisten des Verbandes wiederfinden.

Aktive:

Zweimal konnte sich Johannes Bihlmaier in die Siegerliste eintragen. Über die 200m (24,78 sec) und die 400m (56,64 sec) hielt er sich schadlos. Ebenfalls zweimal ging der Kreismeistertitel an Stefan Henne jeweils im Hoch- und Weitsprung. Titel Nummer fünf für das Männerteam ging im Kugelstoßen an Dennis Schönbach. Bei den Frauen katapultierte sich Annalena Kett mit ihrer Siegeshöhe von 1,65m im Hochsprung auf den vierten Platz der württembergischen Bestenliste. Alte Stärke zeigte Sarah Monzheimer im Speerwurf und sicherte sich den Titel Nummer sieben. Jeweils die Silbermedaille gingen an: Rainer Strehle über die 200m, Dennis Schönbach über 100m, Helmut Gentner im Kugelstoßen, Stefan Henne im Speerwurf. Auf dem Bronzemedaillenplatz folgten Helmut Gentner über die 200m, Dennis Schönbach im Weitsprung, Rainer Strehle über die 400m, Günther Widmann im Speerwurf. Die weiteren Platzierungen:

Eike Schirpke jeweils 4. Platz 100m und Weitsprung

Helmut Gentner 5. Platz Weitsprung

Jugend U18:

Die siebzehn- und sechszehnjährigen Athleten der LG Rems-Welland hatten diese Altersklasse fest im Griff. Annika Stürzl siegte im Weitsprung vor Imke Strehle. Neben ihrem Weitsprungsieg sicherte die Hofherrnweilemerin im Hochsprung die Vizemeisterschaft. Imke Strehle wurde über die 200m Dritte.

Jeweils für zwei Siege sorgten Jakob Weiss (100m und Weitsprung) und Johannes Putzker über die 400m und 800m. Zweimal lief Tomasz Zelasko zur Vizemeisterschaft (100m und Weitsprung). Weitere Silbermedaillen gingen an Jakob Weiss über die 200m und Philipp Vöhringer im Speerwurf. Dritte Plätze sicherten sich Johannes Putzker über die 200m und Philipp Vöhringer über die 100m. Weitere Platzierungen: 4. Platz Tomasz Zelasko 200m und 7. Platz Philipp Vöhringer 200m.

 Jugend U16

Der fünfzehnjährige Marc Häusler und der vierzehnjährige Thomas Gerlach sicherten sich über die 300m jeweils ihre ersten Kreismeistertitel. Ein weiterer Titel ging an Maximilian Burk mit sehr guten 5,13m im Weitsprung. Der vierte Titel in dieser Altersklasse ging über die 100m an Jacqueline Böhm (JG 1999). Nathalie Heil (JG 1999) holte im Hochsprung die Goldmedaille. Nur ein Zentimeter fehlte Jacqueline bei ihrem zweiten Platz im Weitsprung zum Sieg. Nathalie Heil sicherte sich noch im Kugelstoßen den dritten Platz.

Beim jüngeren Jahrgang 2000 zeigte Selina Hofmann über die 800m als Dritte ein gutes Rennen. Einen weiteren dritten Platz holte sie sich im Weitsprung.

Jugend U14

Nur ganz knapp am Sieg lief Jonathan Hehr (JG 2001) als Zweiter über die 800m vorbei. Paul Richter (JG 2001) wurde im Hochsprung Vierter. In der Altersklasse M12 ging die Bronzemedaille über 800m an Theo Deuber. Beim Speerwurf reichte es für ihn zur Silbermedaille. Seinen ersten Kreismeistertitel sicherte sich Joshua Gentner mit 25,25m im Speerwurf mit neuer Vereinsrekordweite. Im Ballwurf ließ er noch einen vierten Platz folgen. Silja Behn (JG 2001) wurde über die 75m gute Vierte. Janine Hercigonja (JG 2001) verdiente sich über die 800m die Bronzemedaille.

Beim Jahrgang 2002 überzeugte Leonie Sienz mit starken 2:56,96 Minuten über die 800m als Zweitplatzierte. Im Weitsprung erreichte die Essingerin noch einen neunten Platz. Gute 29m im Ballwurf bedeuteten für Gina Kupke (JG 2002) den vierten Platz im Ballwurf.

Weitere Platzierungen:

Janine Hercigonja 4. Platz Ballwurf; Jonathan Hehr jeweils 6. Platz Weitsprung und Ballwurf; Janine Hercigonja 6. Platz; Paul Richter 8. Platz Ballwurf; Theo Deuber 7. Platz Ballwurf; Silja Behn 9. Platz Weitsprung; 10. Platz Nathalie Häusler Weitsprung; 12. Platz Janine Hercigonja Weitsprung

KM_M12_Speerwurf2

1. Joshua Gentner, 2. Theo Deuber

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

v.l. Thomas Gerlach, Marc Häusler

Jugend U12

Frederik Letzgus, Benita Frieß und Johanna Zeißler waren hier für das Team aus Essingen und Hofherrnweiler erfolgreich am Start. Beim Jahrgang 2003 konnte sich Benita Frieß viermal für den Endkampf qualifizieren. Im Weitsprung wurde sie mit guten 3,96m Vierte und beim Sprint über die 50m Dritte. Der große Wurf gelang ihr beim Ballwurf. Im Hochsprung reichten der Essingerin sehr gute 1,26m zur Silbermedaille. Johanna Zeißler, ebenfalls Jahrgang 2003 wurde Elfte im Weitsprung.

Beim Jahrgang 2004 lief Frederik Letzgus über die 800m zur Silbermedaille. Im Ballwurf erreichte der Hofherrnweilemer einen vierten Platz.