LACler trotzen dem Wetter

Den winterlichen Bedingungen trotzten die Läufergruppe des LAC Essingen beim Albmarathon, dem letzten Lauf der OstalblaufCupwertung in Schwäbisch Gmünd und bei der Auftaktveranstaltung der Rieser Laufserie in Harburg. Insgesamt gingen11 Siege auf das Konto der Essinger Athleten.

 

Beim Albmarathon starteten Ralf Damrat, Christof Müller und Rolf Starz über die 25 Km Strecke mit ca. 800m Höhendifferenz und Ziel auf dem Rechberg, sowie Helmut Ilzhöfer, Günther Maslo, Siegfried Richter, Rainer Kolb und Stephan Stockinger über die 10 Km Strecke. Bei seinem ersten Start in Schwäbisch Gmünd holte sich Stephan Stockinger (U18) in 36:32 Minuten gleich einen klaren Start Ziel Sieg. Neben dem Gesamtsieg war ihm dadurch auch der Sieg in seiner Altersklasse sicher. Weitere Siege gingen auf das Konto der starken Seniorenläufergruppe. Helmut Ilzhöfer (M55) in 42:08 Minuten, Siegfried Richter (M50) in 42:34 Minuten und Günther Maslo (M60) in 43:17 Minuten waren die Besten ihrer Altersklassen und mit den Plätzen 11,13 und 15 noch unter den Top 20 platziert. Ganze 13 Sekunden fehlten Rainer Kolb (M45) in 44:19 Minuten zum Sieg in seiner Altersklasse.

Christof Müller konnte als 25 –zigster im Gesamtergebnis über die 25 Km den Sieg in der Altersklasse M50 in 2:06:24 Stunden feiern. Ralf Damrat (2:06:09 Stunden) kam einen Platz vor ihm als Sechster der Altersklasse M45 ins Ziel. Rolf Starz finishte noch unter den Top 100 in 2:27:55 Stunden (14. Platz M50).

 

Acht Essinger Läufer nutzten die Auftaktveranstaltung der Rieser Laufserie in Harburg um die Freundschaft zwischen den Vereinen der LG Donau Ries und der LG Rems-Welland zu bekräftigen. Die winterlichen Bedingungen verlangten von den Startern einiges ab, so war bei den Bergabpassagen wegen Rutschgefahr höchste Vorsicht geboten. Insgesamt konnte sechsmal ein Sieg gefeiert werden.

Über die ca.11 Km Distanz starteten Steffen Böhm (M40) und Stephan Stockinger (U18) mit 189 anderen Läufern. Stephan wurde seiner Mitfavoritenrolle trotz des Laufes vom Vortag vollauf gerecht. So musste er nur den deutschen Topläufer Tobias Gröbl von der LG Zusam, der in der aktiven Männerklasse am Start war, ziehen lassen. Als Gesamtzweiter sicherte er sich überlegen in 37:09 Minuten den Altersklassensieg U18 und wahrte seine Chancen bei der Laufserienwertung. In der erweiterten Spitzengruppe konnte sich Steffen Böhm auf dem 25. Platz in sehr guten 43:11 Minuten (5. Platz M40) behaupten.

Über die Kurzstrecke (ca. 3,5 Km) gingen gleich sechs Läufer an den Start. Lukas Bauer (U18), der sich zur Zeit gezielt auf die Hallensaison vorbereitet, nutzte diese Strecke als Trainingseinheit um seine Tempohärte zu verbessern. Trotz eines Sturzes konnte er den Streckenrekord auf 11:05 Minuten verbessern und sicherte sich einen überlegenen Gesamtsieg.  Überhaupt zeigten die Läufer des LAC Essingen  wer „Herr im Hause“ ist. So konnten weitere vier Starter einen Top Ten Patz erlaufen. Andre Damrat (JG 2000) war als Gesamtvierter in 12:41 Minuten der Tagesschnellste der Jugend U14. Ebenfalls Tageschnellste ihrer Altersklasse U14 war Stefanie Kruger (JG 99) als Gesamtachte. In 13:43 Minuten war sie mit über einer Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte, schnellste Frau im Lauf über die Kurzstrecke. Der fünfte Tagessieg ging auf das Konto von Alois Stockinger (M55), der in 13:15 min auf dem sechsten Gesamtrang finishte. Als Gesamtfünfter kam sein Sohn Florian Stockinger in 12:59 min ins Ziel, der damit den zweiten Platz bei der Altersklasse U16 belegte. Johannes Bihlmaier vervollständigte mit seinem Sieg bei der U20 das überragende Mannschaftsergebnis.