Essinger Läufer beim Albmarathon

Im Gegensatz zum Vorjahr, als uns der erste Schnee kalt erwischt hatte, gab sich diesmal der „Goldene Oktober“ beim Albmarathon in Schwäbisch Gmünd die Ehre mit herrlichem Herbstsonnenschein. Die drei Essinger Starter Sarah Bader, Günther Maslo und Helmut Ilzhöfer zeigten sich dabei von ihrer besten Seite.

Günther Maslo sicherte sich wieder einmal den Tagessieg in der Altersklasse M60. Auf den dritten Platz bei den fünfundfünfzigjährigen lief Helmut Ilzhöfer. Sarah Bader konnte sich bei den Frauen über den vierten Platz freuen.

Stephan Stockinger vom LAC Essingen eines der größten derzeitigen Lauftalente der Region hatte sich selbst um den offiziellen Sieg bei 10 km Lauf gebracht, weil er die Anmeldefrist versäumte. Er startete dennoch; außer Konkurrenz. Und lief dann seine Konkurrenten in Grund und Boden. Gut zwei Minuten dürfte der (nicht gemessene) Vorsprung auf den offiziellen Sieger Johannes Großkopf (35:36 Min.) gewesen sein. „Das ist schon schade“, sagte er und nahm es trotzdem mit Fassung