Läufer des LAC Essingen dominieren Waldlaufmeisterschaften

Die Läufer des LAC Essingen/LG Rems Welland stellten bei den diesjährigen Waldlaufmeisterschaften in Ebnat das teilnehmerstärkste Läuferteam.Bei sommerlichen Temperaturen waren die schönen Laufstrecken auf dem Härtsfeld ein „Genusslaufen“ für die Essinger Läufer. In diesem Jahr wurden bei den Meisterschaften, die Titel eines Kreis- und Regionalmeister verliehen. Mit je neun Kreis- und Regionalmeisterschaftstiteln stellten die Athleten aus Essingen die erfolgreichste Mannschaft bei diesen Meisterschaften und können zu Recht stolz auf die von Ihnen gebrachte Leistung sein.

Kinder U10

Die jüngste im Team Tamina Götz (JG 2009) lief ein konstantes Tempo auf ihrer Runde über ca. 1000m. Dies wurde für sie am Ende mit dem zweiten Platz belohnt.

U16

Ihre Premiere gab Anna Borst (JG 2003). Zwei Runden müsste die junge Essingerin über eine Distanz von 2800m bewältigen. Am Ende konnte sie sich über den zweiten Platz bei den Kreis- und Regionalmeisterschaften freuen.

U20/Senioren

Fest in Essinger Hand waren die Strecken über die 4550m und 9100m. Tagesschnellster über die Kurzdistanz war Bernd Ruf (16:55 Minuten). Der sich damit auch die beiden Titel bei diesen Meisterschaften in der Altersklasse M30 sicherte. Rainer Strehle (M50) und Siegfried Richter (M55) waren jeweils in ihren Altersklassen die Schnellsten. Rainer Kolb vervollständigte als Zweiter der Altersklasse M50 das sehr gute Abschneiden auf der 4550m Runde. Über die zwei Runden (9100m) war Alexander Götz (35:02 Minuten) das Maß der Dinge. Er konnte sich über den Doppeltitel in der Altersklasse M40 freuen. Fabian Stillhammer (U20), Steffen Böhm (M45), Franz Marschik (M55), Roland Pfeiffer (M60) und Ernst Wolf (M70) waren die weiteren Doppelsieger in ihren Altersklassen. Albert Bartle (M55) freute sich am Ende über den zweiten Platz. Bei ihrer Meisterschaftspremiere zeigten Thomas Bartsch (M50) und Edmund Hetzel (M55) starke Laufleistungen. Mit neuen persönlichen Bestzeiten reichte es für Thomas Bartsch zum zweiten Platz in der Altersklasse M50 und Edmund Hetzel zum dritten Platz in der M55.

Spread the word. Share this post!