LAC`ler beim Einsteinmarathon in Ulm aktiv

Finale in Ulm für Lauf geht´s Teilnehmer 

Der Einsteinmarathon in Ulm bot den Teilnehmer alles was ein Breitensportevent zu bieten hat. Gute Stimmung, viele Musikbands am Rande der Strecke und beste äußerliche Bedingungen. Mit dabei die Trainer*innen der Lauf geht´s Gruppe des LAC Essingen mit ihren Schützlingen. Fast sechs Monate hatten sich die Lauf Geht´s Teilnehmer auf diesen Event vorbereitet und alle kamen in Begleitung ihrer Trainer mit zufriedenen Gesichtern in´s Ziel.

Lukas Bauer verpasst um vier Sekunden den Gesamtsieg

Neben den Lauf geht´s Teilnehmer starten auch einige Essinger Läufer über die verschiedenen Distanzen die an diesem Tag in Ulm im Angebot waren. Über die 10 Kilometer schnupperte Lukas Bauer am Gesamtsieg. Als Zweiter in 33:49 Minuten (1. Platz Aktiven) verpasste der Essinger den Gesamtsieg nur hauchdünn. Ebenfalls in einer starken Zeit finishte Andre Damrat, der in 36:30 Minuten der schnellste Läufer der U20 war. Stephan Sienz in 43:44 Minuten erreichte als Achter in der Altersklasse M50 einen Topplatzierung.

Schnellster LAC Läufer über die Halbmarathondistanz war an diesem Tag Stefan Donn in 1:25:25 Stunden (7. Platz M45). Siegfried Richter (M55) belegte in 1:29:36 Stunden den dritten Platz in seiner Altersklasse. Ebenfalls einen Top Ten Platz erzielte Franz Marschik als Achter der M60 in 1:36:32 Minuten. Weitere Teilnehmer: Albert Bartle (M55) in 1:40:11 Stunden, Bernhard Frey (M50) 1:46:28 Stunden

Spread the word. Share this post!

Leave a comment