Kids in Bewegung aktueller denn je

LAC Essingen und die Fachschule für Sozialpädagogik der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) Aalen bewegt Kinder und lebt Inklusion!

Kids in Bewegung steht für Nachhaltigkeit. Seit neun Jahren wird die Kooperation mit den Kindergärten gepflegt, ist aktueller denn je. 

„Kids in Bewegung – Der Sporttag“ ist inzwischen ein fester Bestandteil im jährlichen Terminplan der Kindergärten. Auch in diesem Jahr konnten sich über 200 Kindergartenkinder wieder freuen, denn das Sportevent ging mit einigen Neuigkeiten in eine weitere Runde: Das Motto 2019 „Spiel und Spaß mit Jolinchen und Leo“, beinhaltete wieder viele altersgerechte Aufgaben, die von den jungen Sportbegeisterten bewältigt werden mussten.

Über 40 Helferinnen und Helfer hatten sich auf dem Essinger Sportgelände eingefunden, um den Kindern einen abwechslungsreichen Vormittag zu bieten. Nach einem gemeinsamen Warm up mit viel Musik und Bewegung ging es für die Kleinen an die einzelnen Stationen. Neben dem Sport war aber auch ein gesundes „Vesper“ in den Pausen angesagt. Bei der abschließenden Siegerehrung konnten die Organisatoren in viele lachende Kindergesichter schauen. Medaille, Urkunde und ein kleines Geschenk sollten an diesen schönen Tag die Erinnerungen wachhalten.

Schon im Kindergartenalter sollen Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben können. Besonders durch Bewegung, Spiel und Sport gelingt es, Kinder nicht nur in ihren körperlichen, sondern auch in ihren geistigen und sozialen Fähigkeiten zu fördern und zu fordern. Aus diesen Punkten entwickelte der LeichtAthletikClub Essingen in den vergangenen Jahren dieses Projekt mit seinen Bausteinen „Der Sporttag“ und „Der Kindergartentag“ und hat dabei schon vor einigen Jahren das Thema Inklusion aufgegriffen.  Der Verein ist ständigem Austausch zu den Essinger Kindergärten und mit der Fachschule für Sozialpädagogik der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) Aalen. „Uns war es wichtig unseren Partnern in diesem Projekt ein verlässlicher Partner zu sein“, äußert sich der Projektverantwortliche Tobias Hirsch, „dafür haben wir im Verein eigens einen Freiwilligendienstleistenden beschäftigt“.

Neben der einmal jährlich im Essinger Schönbrunnenstadion durchgeführten Veranstaltung geht der Freiwilligendienstleistenden einmal wöchentlich in die Kindergärten, um mit den Kids Sport zu treiben. Hierbei steht nicht der „traditionelle Sport“ im Mittelpunkt. Den Verantwortlichen im Verein geht es vielmehr um ein breitgefächertes Angebot, in dem die Kinder altersgerecht wichtige Bewegungserfahrungen sammeln können. Zu einem wichtigen Mosaikstein hat sich hier die Partnerschaft mit der Fachschule für Sozialpädagogik der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) Aalen unter der Leitung von Markus Thum und  dem Essinger Verein entwickelt. Eine Win WIN Situation für alle Seiten.

Spread the word. Share this post!

Leave a comment