Famoser Auftakt in die neue Meisterschaftssaison für Athleten des LAC Essingen

Ein hohes Niveau zeichneten dieses Jahr die Regionalmeisterschaften der Kreise Ulm, Göppingen, Heidenheim und Ostalb der Jugend und Aktiven aus. Bei der Vergabe der Medaillen mischten dabei die Athleten des LAC Essingen kräftig mit. Insgesamt konnte die Essinger Athleten zwei Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaille und weitere Topresultate und teilweise persönliche Bestleistungen und Qualifikationsnormen feiern.

Jugend

Gleich zu Beginn des Wettkampfes gelang Joshua Gentner (U18) beim Kugelstoßen ein riesen Stoß auf 14,37m. Damit setzte er sich sofort an die Spitze des Teilnehmerfeldes im Kugelstoßen. Keiner seiner Konkurrenten konnte hier noch kontern. So sicherte sich der junge Essinger seinen ersten Regionalmeistertitel. Seine Siegesweite bescherte ihm zusätzlich noch die Qualifikationsnormen für die Landes- und süddeutschen Meisterschaften, bei denen der Sechszehnjährige mit diesen Leistungen ein Einzug in den Endkampf zugetraut werden kann.

Einen großen Leistungssprung machte Charlotte Karras (U18). 34 Starterinnen waren beim Weitsprung ihrer Altersklasse am Start und an der Spitze ging es sehr eng zur Sache. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,95m (10. Platz) fehlten der Essingerin am Ende gerade einmal 40 Zentimeter zu Bronze. Im Hochsprung reichten ihr übersprungene 1,40m zum 13. Platz. Schnell unterwegs war Laura Frey (W15). Bei ihrem Vorlaufsieg über die 60m in 8,45 Sekunden schaffte die Nachwuchsathletin auf Anhieb die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften. In einem ausgeglichenen Finallauf. Im Finale reichte es am Ende zu einem  guten fünften Platz. Im Weitsprung wurde sie noch mit dem siebten Platz und Kugelstoßen mit dem neunten Platz belohnt. Ebenfalls über die 60m war ihre Zwillingsschwester Marie Frey am Start. Die junge Essingerin lief in 9,01 Sekunden auf den 14. Platz.

Aktive

Mit die meisten Teilnehmer dieser Veranstaltung waren über die 60m bei den Männern gemeldet. Über 20 Männer gingen  an den Start. Mit und erfolgreich dabei Martin Schönbach, Johannes Bihlmaier, Dennis Schönbach und Luca Mansel. Mit sehr starken Vorlaufzeiten konnten sich von den vier LAC Athleten Martin Schönbach (7,25 Sekunden) und Johannes Bihlmaier (7,43 Sekunden) für die Finalläufe qualifizieren. Im Finale ging es dann sehr eng zu. Martin Schönbach bestätigte seine starke Vorlaufzeit und sicherte sich die Bronzemedaille. Vereinskamerad Johannes Bihlmaier folgte direkt dahinter auf dem vierten Platz. Mehrkämpfer Dennis Schönbach in 7,65 Sekunden (6. Platz) und Luca Mansel in 7,76 Sekunden (7. Platz) konnten mit ihren Zeiten zufrieden sein. Eine ähnliche Einlaufkonstellation gab es für die Essinger Athleten über die 60m Hürden zu feiern. Mehrkämpfer Stefan Henne sicherte sich die Bronzemedaille gefolgt von Dennis Schönbach. Überhaupt zeigten sich die beiden Mehrkämpfer bereits früh in der Saison in guter Form. Im Weitsprung fehlten Stefan Henne mit 6,42m als Zweitplatzierter nur 1 Zentimeter zum Gewinn des Regionalmeistertitels. Medaille Nummer drei holte sich der Essinger dann in seiner Paradedisziplin dem Hochsprung (1,94m). Dennis Schönbach sprang mit 3,90m im Stabhochsprung zu Silber. Beim abschließenden Kugelstoßen mussten sich die zwei Essinger dann nur dem gesamten Ulmer Kugelstoßteam geschlagen geben und landeten auf den Plätzen sieben (Stefan Henne) und acht (Dennis Schönbach).

Über die 60m Hürden hatten Annika Stürzl und Carina Knecht gemeldet. Beide Sprinterinnen erreichten den Endkampf. Die Neuessingerin Carina Knecht zeigte nach langer Wettkampfpause, dass sie nicht viel verlernt hat. Nach 9,77 Sekunden blieben die Uhren für sie stehen. Damit wurde sie mit der Bronzemedaille belohnt. Annika Stürzl lief als Fünfte (11,23 Sekunden) zu einer neuen persönlichen Bestzeit. Zusammen mit Maike Nowka starten die Beiden auch noch im Hochsprung. Hier standen am Ende 1,50m und der vierte Platz für Carina Knecht und höhengleich mit 1,42m der fünfte Platz für Maike Nowka und der sechste Platz für Annika Stürzl zu Buche. Franka Jaros konnte sich mit 4,77m im Weitsprung den siebten Platz sichern. Maike Nowka wurde mit 4,37m Zehnte. Die zweite Medaille für das Frauenteam ging im Kugelstoßen auf das Konto von Franka Jaros. Mit starken 9,70m holte sie den Regionalmeistertitel nach Essingen. Carina Knecht sicherte sich als Drittplatzierte im Kugelstoßen mit 9,48m ihre zweite Medaille an diesem Tag.

Spread the word. Share this post!

Leave a comment