Erfolgreicher Hallenauftakt für Athleten des LAC Essingen

Das Jahresende steht an, das sind jedes Jahr Zeichen, dass bei den Leichtathleten
die ersten Hallenwettkämpfe anstehen. Das traditionelle Hallensportfest in Ulm ist
dabei immer ein beliebtes Ziel für viele Athleten aus dem Umkreis. Auch einige von
Sportlern vom LAC Essingen machten sich am Samstag auf den Weg nach Ulm und
zeigten dort eine ansprechende Hallenfrühform.
Bei den Männern gingen Johannes Bihlmaier und Luca Mansel über die 60m an den

Start. In guter Frühform zeigte sich dabei Johannes Bihlmaier. Der Essinger sprintete

in 7,48 Sekunden auf einen guten fünften Platz. Zur Freude seines Trainers Martin
Schönbach steigerte Luca Mansel seine persönliche Bestzeit über die Sprintstrecke
auf 7,69 Sekunden (10. Platz). Im Stabhochsprung sprang Philipp Vöhringer mit
übersprungenen 3,40m zur Silbermedaille an diesem Tag.
Gleich in drei Disziplinen ging Laura Frey (W15) an diesem Tag an den Start. Dabei
konnte sie mit drei persönlichen Bestleistungen im Gepäck nach Hause fahren. Als
Vierte in 8,37 Sekunden über die 60m fehlte nur ein Wimpernschlag zu Bronze. Im
Weitsprung wurde sie mit guten 4,56m nochmals mit dem vierten Platz belohnt. Erste
Sporen verdiente sie sich dann noch im Kugelstoßen (7,14m) und dem 16. Platz.
Das Fazit der Trainer war im Anschluss an den Wettkampf durchweg positiv. Für den
jetzigen Stand der Vorbereitungsphase sind die Schnelligkeitswerte gut.

Spread the word. Share this post!