Viel Spaß und gute Leistungen bei lockerer Atmosphäre

1500m Lauf SparkassenMeeting II

Große Teilnehmeranzahl über 1500m

In diesem Jahr war für die Athleten beim zweiten Teil des Sparkassenmeetings alles zum Besten gerichtet. Optimale Wetterbedingungen, eine tolle familiäre Atmosphäre spornte die Teilnehmer zu Höchstleistungen an. 70 Athleten aus 22 Vereinen, von Aalen bis München fanden den Weg in das Schönbrunnenstadion nach Essingen, um sich im internationalen Fünfkampf, über 200m, 1500m, sowie im Block Wettkampf U14/U16 zu messen. Teilweise gab es herausragend die Ergebnisse im Fünfkampf und den Blockwettkämpfen zu bejubeln, die vielen Athleten Spitzenplatzierungen in den Bestenlisten garantieren. Von den Kreisvereinen war die LG Rems-Welland mit sechs Meistertitel, vor der DJK SG Wasseralfingen mit zwei Titel das erfolgreichste Team.

Maximilian Burg und Niklas Widmann 80mHuerden SparkassenMeeting II

Niklas Widmann und Maximilian Burk über 80m Hürden

Blockwettkämpfe der Jugend U14/U16

Vier Kreismeistertitel sicherten sich die Blockmehrkämpfer der LG Rems-Welland. Bei der U16 zeigte Niklas Widmann kaum eine Schwäche und sicherte sich im Block Sprint/Sprung (80m Hü, Speer, Weitsprung, Hochsprung, 100m) den Titel mit hervorragenden 2.801 Punkten vor seinem Trainingspartner Maximilian Burk. Der dritte im Bunde Marco Ilzhöfer zeigte im Block Lauf (80m Hü, Ballwurf, Weitsprung, 100m, 2000m) eine starke Einzelleistung und sicherte sich den Titel (1. Platz WLV Bestenliste). Damit ging auch der Mannschaftstitel an die Startgemeinschaft aus Essingen/Hofherrnweiler und Lauterburg. Coach Günther Widmann konnte aber nicht nur über seine Jungs zufrieden sein. Bei ihren ersten Blockmehrkampf zeigten Benita Frieß und Charlotte Karras eine tolle Leistung. Benita Frieß (JG 2003) sicherte dabei ebenfalls den Kreismeistertitel im Block Sprint/Sprung. Gleichzeitig verbesserte Sie den Uraltvereinsrekord über 60m Hürden von Pia Kiesel aus dem Jahre 1989 von 11,82 sec. auf 11,18 sec..Die Vizemeisterschaft im Block Sprint/Sprung des Jahrganges 2002 ging an Charlotte Karras. Hier sicherte sich Leana Scholz von der DJK SG Wasseralfingen den Kreismeistertitel. Den zweiten Titel für das Team aus Wasseralfingen ging mit starken 2.340 Punkten an Tanja Karolewski im Block Wurf. Mit ebenfalls eindrucksvollen 2.434 Punkten setzte sich Yvonne Jakob von der TV 1834 Pforzheim an die Spitzenposition ihres Landesverbandes. Oskar Rückert von der LG Hohenlohe konnte seine Spitzenposition seinem Ergebnis aus dem Sparkassen Meeting von 2.542 Punkten im Block Wurf weiter ausbauen.

Fünfkämpfer der LG Rems-Welland Spitze

Beim Fünfkampf zeigte die Lokalmatadoren Stefan Henne und Dennis Schönbach, dass sie derzeit im Mehrkampf in Baden Württemberg zu den Topleuten gehören. Mit 3.239Punkte siegte Stefan Henne und sicherte sich damit den Titel des Regionalmeisters vor seinem Vereinskamerad Dennis Schönbach, der mit starken Einzelleistungen eine neue persönliche Bestleistung von 2.861 Punkten erzielte. Die Bronzemedaille sicherte sich Johannes Krämer von der LAV Stadtwerke Tübingen gefolgt von Marcus Eberhard von der LG Brenztal. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Tobias Hirsch sprang Johannes Putzker in die Bresche. Bei seinem ersten Mehrkampf hielt sich der Mittelstreckenspezialist prächtig und sammelte durch seine guten Laufergebnisse fleißig Punkte (2.333 Punkte). Damit ging der Regionalmeistermannschaftstitel ebenfalls an die LG Rems-Welland (8.433 Punkte) mit Johannes Putzker, Dennis Schönbach und Stefan Henne. Die Senioren standen in nichts nach. Markus Hübner von der LG Staufen, Sieger in der Altersklasse M40. zeigte bei seinem ersten Fünfkampf mit 2362 Punkten eine gute Leistung, er siegte in seiner Altersklasse M40. Starke 2.640 Punkte gingen beim Altersklassensieg der M30 auf das Konto von Tobias Schreijäg vom TSV Geislingen. Immer wieder ist Georg Gerstner vom TSV Dinkelsbühl, der gleichzeitig mit 91 Jahren der älteste Teilnehmer war für eine Überraschung gut. Auch in Essingen zeigte er wieder eine tolle Einstellung und kämpfte um jeden Punkt – chapeau.

Einlagewettbewerbe auf hohem Niveau

Gleich 28 Starterinnen und Starter waren über die 1500m am Start. Gleich im ersten Lauf wurde ein gutes Tempo gemacht. Am Ende siegte Manuel Schmitt von der LG Steinlach in 4:28,18 Minuten, vor Johannes Putzker (4:33,50 Minuten) und Christof Wallner, der nach längerer Wettkampfpause als Pacemaker zur Verfügung stellte. Zum Saisonabschluss gab die Trainingsgruppe von Helmut Staudenecker von der LSG Aalen nochmals mächtig Gas. Prisca König und Alica Maier liefen dabei nochmals sehr nahe an ihre persönliche Bestzeiten heran. Jana Uhl lief als Dritte zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Am der Ende war der LAC Essingen mit dem Verlauf dieser Veranstaltung sehr zufrieden. „Zunehmend steigende Teilnehmerzahlen zeigen, dass diese Mehrkampf- und Blockwettkampfveranstaltung immer mehr Zuspruch unter den Athleten aus der Region und darüber hinaus findet, so das Resümee von Bereichsvorstand Hartwig Vöhringer.