Stephan Stockinger setzt Ausrufezeichen

Beim Bodensee Sparkassen Marathon stellte sich der achtzehnjährige Stephan Stockinger von der LG Rems-Welland, als einer der jüngsten Starter, der internationalen Konkurrenz. 1845 Läuferinnen und Läufer hatten über die Halbmarathondistanz von 21,125 Kilometer gemeldet. Stephan Stockinger hatte sich für diesen Lauf einiges vorgenommen und sich in den letzten Wochen sehr gewissenhaft auf dieses Event vorbereitet.

Immer in der Spitzengruppe laufend stellte er sich dem hohen Anfangstempo. Die 5 Kilometermarke wurde nach 16:47 Minuten von ihm überlaufen. Eine Zeit die er bisher in einem Halbmarathon noch nie gelaufen ist. Es blieb daher abzuwarten ob er dieses hohe Tempo der starken internationalen Konkurrenz mitgehen konnte. Nach 10 Kilometer und 33:50 Minuten lag sogar der aktuelle württembergische Rekord in der Altersklasse U20 im Bereich des Möglichen. In der zweiten Laufhälfte konnte jedoch alle vier Läufer der Spitzengruppe, darunter auch Stephan Stockinger, das hohe Tempo des späteren Sieger Andjelko Risticevic aus Serbien nicht mitgehen.

Nun galt es für den achtzehnjährigen Essinger den Blick nach Vorne zu richten um einen Einbruch zu vermeiden.  Dies gelang ihm auch beeindruckend. Immer auf ein weiter hohes Tempo bedacht konnte ihm nur noch ein Schweizer Läufer folgen. So schien der zweite Platz greifbar nahe.  Nach einem gefühlten seeehr … langen letzten Kilometer war es für ihn geschafft. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 1:13:02 Minuten finishte er als Zweiter und war damit bester Deutscher Starter. Zusätzlich gewann er damit auch die Wertung seiner Altersklasse U20 und stürmte mit dieser hervorragenden Laufzeit auch an die erste Stelle in der württembergischen Bestenliste.Stephan_Stockinger_BrombachHM