Spezialisten und Mehrkämpfer treffen sich beim abendlichen Sparkassen Meeting im Schönbrunnenstadion in Essingen

Über 60 Athleten aus 16 Vereinen trafen sich am 31.07.2014 beim Sparkassen Meeting im Schönbrunnenstadion. Das Ambiente stimmte, mit Sonnenschein angenehmen vierundzwanzig Grad und eine lockeren Atmosphäre konnten sich die Athleten über optimalen Bedingungen freuen. Auch Peter Seidel, Vorsitzender des Leichtathletikkreises Ostalb, ließ es sich nicht nehmen an diesem Abend dabei zu sein, wo auch die Kreismeister im Dreisprung, Stabhochsprung, sowie im Hammerwurf ermittelt wurden.

Die größte Weite beim Speerwurf mit eindrucksvollen 53,10m hatte an diesem Abend, der derzeitig führende in der württembergischen Bestenliste U 18 Simon Vandrey von der LSG Aalen, gefolgt vom Lokalmadator Stefan Henne mit 47,20m. Er zeigte sich hiermit in guter Form für die bevorstehenden deutschen Mehrkampfmeister im August in Vaterstetten .

Bei den Hammerwerfern zeigte Jonathan Vogt vom TSV Crailsheim, das er zu den besten Werfern der Altersklasse M 15 in Baden Württemberg gehörte und mit 42,65m auch den weitesten Wurf an diesem Abend erzielte. Gefolgt wurde er von Lokalmatador Günther Roth (M 50) mit 41,26m, den derzeitig führenden in der württembergischen Bestenliste seiner Altersklasse. Dies beutetet für Ihn gleichzeitig der Kreismeistertitel bei den Männern.

Joshua Gentner (M12) von der LG Rems Welland sicherte sich mit 15,12m ebenfalls in seiner Altersklasse den Meistertitel. Mit 28,10m beim Speerwurf konnte er seine persönliche Bestleistung an diesem Abend um fast drei Meter steigern, wo er derzeit auf Platz 5 in der württembergischen Bestenliste zu finden ist.

Dennis Schönbach und Stefan Henne von der LG Rems Welland überquerten an diesem Abend die Latte beim Stabhochsprung mit 3,65m, was gleichzeitig die Tagesbesthöhe war. Dennis Schönbach errang den damit verbunden Kreismeistertitel, da er diese Höhe bereits beim ersten Versuch übersprang und Stefan Henne sie erst im dritten Versuch meisterte. Der „Oldie“ Stefan Znoyeck (M55) vom TSV Schmiden, derzeitig Führende in seiner Altersklasse in Württemberg, verbesserte mit übersprungenen 3,55m seine bisherige Saisonbestleistung um 5 cm und zeigte eindrucksvoll, das er mit den „Jungen Wilden“ noch gut halten konnte.

Abschließend konnte im Dreisprung mit 11,18m Lisa Ostertag (wJ U20) von der LG Staufen ihre Klasse unter Beweis stellen, was Ihr den Kreismeistertitel bescherte und gleichzeitig die auch die Tagesbestweite in dieser Disziplin war.

Guenther_Roth_KSK2014

Günther Roth beim Hammerwurf

Joshua-Gentner_KSK2014

Joshua Gentner beim Speerwurf

Pressesprecher Helmut Gentner war sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Auch die Teilnehmer und Trainer von den Vereinen waren voller Lob über die gute Organisation an diesem Abend.