Schönbach feiert Doppelsieg

Bei den diesjährigen Regionalmeisterschaften der Jugend und Aktiven in Ulm zeigten die Athletinnen und Athleten der LG Rems-Welland schon so früh in der Saison teilweise gute Leistungen. Viermal standen Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler ganz oben auf dem Podest, sechsmal gab es eine Vizemeisterschaften und dreimal eine Bronzemedaille zu feiern.

Aktive:

Die Formkurve für den anstehenden Zehnkampf in der nächsten Woche scheint für das Zehnkampfteam um Tobias Hirsch, Dennis Schönbach zu passen. Dennis Schönbach konnte gleich zweimal ganz oben auf dem Podest Platz nehmen. Im Hochsprung sprang er mit 1,76m gefolgt von seinem Vereinskameraden Tobias Hirsch (1,60m) zum Doppelsieg. Beim Stabhochsprung reichten für ihn 3,60m zum Titelgewinn. Tobias Hirsch sicherte sich die Bronzemedaille. Beim Speerwurf ließen die beiden Mehrkämpfer nochmals einen zweiten Platz (Dennis Schönbach) und einen dritten Platz (Tobias Hirsch folgen). Seine vierte Medaille sicherte sich Dennis Schönbach im Kugelstoßen mit 12,36m auf dem dritten Platz. Tobias Hirsch folgte hier auf dem vierten Platz (9,35m).

Über die 400m verpasste Johannes Bihlmaier in 53,58 sec als Vierter nur knapp Edelmetall. Fabian Hirsch folgte in 58,93 sec auf dem sechsten Platz.

Franka Jaros kommt immer besser in Schwung. Spannung pur war über die 100m der Frauen angesagt. In einem engen Einlauf wurden die ersten drei Plätze vergeben. Am Ende reichten starke 12,99 sec für die Hofherrnweilemerin zur Vizemeisterschaft und die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften. Mit eine der stärksten Leistungen des Tages zeigte Annalena Kett im Hochsprung der Frauen. Mit ihrer Siegeshöhe von 1,71m sicherte sie sich mit großem Abstand den Regionalmeistertitel und setzte sie sich auch an die Spitze der Bestenliste im Land.

Jugend U20:

Die 4x100m Staffel in der Besetzung Philipp Vöhringer, Johannes Bihlmaier, Tomasz Zelasko und Jakob Weiss lief in 46,53 sec zur Meisterschaft. Zweimal auf dem dritten Platz (400m und 800m) platzierte sich Johannes Putzker. Dass der Essinger seine Grundschnelligkeit über den Winter stark verbessert hat zeigte er über die 400m, hier verbesserte er seine bisherige Bestleistung um über 2 Sekunden auf sehr gute 53,15 sec.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Annalena Kett auf dem Weg zu Ihrem Hochsprungtitel

Franka Jaros Regio_Ulm2015

Franka Jaros (li.) bei der Siegererhrung

Jugend U18:

Einen gelungenen Einstand in die Saison gelang über die 800m Marc Häusler. 2:16,98 Minuten wurden mit der Vizemeisterschaft belohnt. Philipp Vöhringer war im Speerwurf und Hochsprung am Start. Mit 29,96m auf dem sechsten Platz verfehlte er seine persönliche Bestleistung nur knapp. Im Hochsprung bestätigte er seine Saisonbestleistung mit 1,60m auf dem fünften Platz. In den letzten Monaten hat Peter Gerlach im Sprint viel dazu gelernt. Mit einer Steigerung auf 12,36 sec im Vorlauf qualifizierte er sich für den Endlauf. Am Ende reichte es für ihn zum sechsten Platz. Im Weitsprung waren 4,84m für den zehnten Platz gut.

Couragiert lief Stefanie Kruger über die 400m in neuer persönlicher Bestleistung von 64,99 sec zur Vizemeisterschaft. Ein weiterer zweiter Platz ging auf das Konto der 4x100m Staffel in der Besetzung, Nathalie Heil, Jacqueline Böhm, Stefanie Kruger und Annika Stürzl in 54,21 sec. Im Hochsprung erreichten höhengleich mit 1,42m Nathalie Heil (6. Platz) und Annika Stürzl (8. Platz). Zum Abschluss des Tages lief Annika Stürzl in ihrem ersten Lauf über die 100m Hürden auf den achten Platz (19,42 sec).