Saisonauftakt für Kinder der LG Rems-Welland geglückt

Die Bahneröffnung in Unterkochen ist seit vielen Jahren der traditionelle Einstieg in die Freiluftsaison für die Leichtathleten der LG Rems-Welland. Nach einer langen Trainingsphase und Wettkampfsaison in der Halle waren die Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler top motiviert und freuten sich auf den ersten Wettkampf im Freien. Das Wetter präsentierte sich dabei, im Vergleich zu den Vorjahren, von seiner besten Seite.

Kinderleichtathleik

Die jüngsten Sportler und Sportlerinnen der LG Rems-Welland waren schon am Vormittag an der Reihe. Durch die motivierende Unterstützung der Trainer und der zahlreich mitgereisten Eltern kämpften sich alle Kinder bravourös durch den Tag. Bei den Jüngsten stand in den Disziplinen Schlagball, Weitsprung und Sprint der Faktor Spaß im Vordergrund „Dabei sein ist alles“. Dabei sprangen auch hervorragende Ergebnisse heraus. Defne Sarioglu (W11) warf im Ballwurf die größte Weite. Im Weitsprung und über die 50m reichtes für sie zu jeweils einem guten dritten Platz. Zwei Top Ten Platzierungen erreichte Fenja Spazal (W11). Im Sprint wurde sie Sechste und im Ballwurf Achte. Samantha Schäfer (W11) erzielte er bestes Ergebnis im Ballwurf mit dem dreizehnten Platz. Amelie Katinin war im Ballwurf als Ahcte und im Weitsprung als Neunte platziert.

Mit Benedikt Seibold, Jonas Rieger, David Henle, Julian Fähnle, Florian Schindler und Tolga Sarioglu gingen gleich fünf Jungs in den drei Disziplinen 50m, Weitsprung und Ballwurf für die LG Rems-Welland an den Start. Jonas Rieger gelang dabei mit dem dritten Platz im Weitsprung das beste Einzelergebnis. Weitere Top Ten Platzierungen gingen im Ballwurf mit dem siebten Platz an Julian Fähnle und dem achten Platz an Tolga Sarioglu, sowie an Benedikt Seibold mit dem sechsten Platz im Ballwurf und den achten Platz im Weitsprung. Der Jüngste im Bunde David Henle zeigte gegenüber der ein Jahr älteren Konkurrenz in allen drei Disziplinen gute Leistungen

Jugendleichtathleik

Teilweise starke Einzelleistungen zeigten die Nachwuchssportler der LG Rems-Welland bei den sommerlichen Temperaturen. Insgesamt gab es drei Tagessiege zu feiern.

Bei ihrem Lauf über die 100m in sehr starken 13,38 Sekunden siegte Laura Frey (W14) vor ihrer Schwester Marie. Marie Frey sicherte sich am Nachmittag den Sieg über die 300m Distanz. Johanna Eigl (W12) wurde Dritte über die 75m, Vierte im Ballwurf und Sechste im Weitsprung.

Benjamin Beyerle (M12) ließ seine Schnelligkeit als Zweiter im 75m Sprint aufblitzen. Gemeinsam mit Konstantin Hsu, Pascal Ilzhöfer und Jannic Heidrich sicherte er der 4x75m Staffel der LG Rems-Welland den Tagessieg. Im Ballwurf sprang noch ein dritter Platz und im Weitsprung ein sechster Platz raus. Pascal Ilzhöfer (M12) war der Schnellste über die 800m Distanz. Jeweils einen dritten Platz sicherte er sich über die 75m und im Weitsprung.

Ole Borst (M12) und Jannic Heidrich (M12) machten als Sechster und Siebter über die 800m weitere Top-Ten Platzierungen klar. Konstantin Hsu (M12) wurde hervorragende Sechster im Schlagball.

 Aktive und Jugend

 Die Bahneröffnung in Unterkochen nutzte Nachwuchsmehrkämpfer Berkay Sarioglu (U18) für eine erste Standortbestimmung. Bei seinen Starts über die 110m Hürden und die 100m zeigte er zwei solide Leistung und lief zwei persönliche Bestzeiten. Auch Mehrkämpfer Stefan Henne nutzte bei den Aktiven die 110m Hürden Distanz zum Saisoneinstieg. Trotz seines Sieges über diese Strecke ist sicherlich noch einige Luft nach oben. Ein weiterer Tagessieg ging auf das Konto von Johannes Putzker bei den Aktiven. Knapp über seiner persönlichen Bestzeit blieben nach 400m die Uhren für ihn stehen. In der Altersklasse M60 lief Roland Henne über die 100m in 14,73 Sekunden zu einem neuen Vereinsrekord. Ein starkes Team stellte die LG Rems-Welland über die 1500m. Fabian Stillhammer, Felix Strehle, sowie die Senioren Carsten Lecon, Siegfried Richter und Rainer Strehle wollten ihr Stehvermögen vor den anstehenden Meisterschaften im Juni testen. Der Jüngste, Fabian Stillhammer (U20) war dann in 4:42,49 Minuten der Schnellste. Knapp dahinter Felix Strehle (Aktivenklasse) in 4:43,76 Minuten. Mit Helmut Gentner nutzte ein weiterer aus dem Seniorteam die guten äußeren Bedingungen zu einer guten Leistung über die 200m.

 

Hartwig Vöhringer, Hans Messner und Kai-Steffen Frank waren ebenfalls auf Wettkämpfen unterwegs. In Aulendorf lief Kai-Steffen Frank (M55) starke 26,69 Sekunden über die 200m. In Schrozberg ließ Hartwig Vöhringer (M60) den Diskus auf die neue Bestleistung von 45,25m segeln. Auch Hans Messner (M55) kommt immer besser in Schwung. Mit seiner Siegesweite von 37,02m in Löffingen fehlen nur wenige Zentimeter zur Vorjahresleistung.

 

Spread the word. Share this post!