Parkschule Essingen bei Jugend trainiert für Olympia

Leichtathletik als Teamsport

2015 Jugend trainiert für Olympia 1

Schüler und Trainer freuen sich über die Qualifikation zur Landesausscheidung

Seit Schuljahr 2014/2015 hat der LeichtAthletikClub Essingen in der LG Rems-Welland seine Kooperationsarbeit mit der Parkschule Essingen weiter ausgebaut. Hierzu wurde eigens eine Bundesfreiwilligendienststelle geschaffen, die voll durch den Verein finanziert wird. Neben den bereits bestehenden Angeboten wurde die Kooperation in der Sekundarstufe I für die Klassen 5 bis 7 ausgebaut. 40 Kinder nehmen hier wöchentlich am AG Angebot “ Nimm’s leicht, mach Athletik“. Neben dem Erwerb der Grundkenntnisse für die klassischen leichtathletischen Disziplinen Lauf, Wurf und Sprung wurden durch die Übungsleitern vor allem die koordinativen Fähigkeiten der Jugendlichen geschult. Ihre erworben Fähigkeiten sollte die Jugendlichen nun am 25.06.2015 beim Kreisfinale von Jugend trainiert für Olympia in Bargau unter Beweis stellen.

Die Übungsleiter Lukas Bauer, Martin Schönbach, Olaf Schönbach, Gerhard Genz und Hanna Faltus konnten jeweils eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft in Bargau an den Start bringen. Im Mittelpunkt stand das Mannschaftserlebnis, so mussten alle Jugendlichen in allen Disziplinen an den Start gehen. Der Sprint, der Weitsprung, der Ballweitwurf, die 800 Meter und eine Sprintstaffel wurden von Allen gut meisterten. Herausragende Einzelergebnisse gab es für das Essinger Team über die 800m der Mädchen zu bejubeln. Hier gewannen Melisa Krieg, Laura Frey und Luisa Fänger von der Essinger Parkschule. Im Weitsprung bei den Jungs in der Altersklasse 2003 und jünger sprang sich Marc Esswein mit 4,03m weit vorne auf die Liste der Wertung.

In der Gesamtwertung landete die Mädchenmannschaft auf Platz drei und die Jungenmannschaft auf Platz vier. Mit diesen zwei Urkunden konnten die Schüler stolz zurück nach Essingen fahren. Dies bedeute gleichzeitig die Qualifikation für Landesausscheidung.