Nachwuchs der LG Rems-Welland bei Regionalhallenmeisterschaften erfolgreich

An den vergangenen beiden Wochenenden war die Leichtathletikhalle in Schwäbisch Gmünd komplett in Händen des Nachwuchses. Bei den Regionalhallen-meisterschaften der Jugend U14 und U16 waren auch zwei Miniteams der LG Rems-Welland am Start. Die Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler stellten sich dem Wettbewerb mit dem Nachwuchs aus den Landkreisen Ulm, Ostalb, Heidenheim und Göppingen. Während die Jüngeren bei ihren teilweise ersten großen Meisterschaften doch etwas Lehrgeld bezahlen mussten, sprangen bei der Jugend U16 zwei Podiumsplätze heraus.

U14

Den Auftakt machten am 16.01.2016 die Athleten der Jahrgänge 2003 und 2004. Für das junge Team um Marek Hamm, Sven Gerlach, Felix Ilzhöfer, Jan Schäffler und Paul Fuchs waren es die ersten großen Meisterschaften. Man merkte ihnen die Nervosität durchaus an und so war es auch nicht verwunderlich, dass alle ein wenig Lehrgeld bezahlen mussten. Nichtsdestotrotz zeigten sie auch vielversprechende Leistungen. Scheiterten Felix Ilzhöfer (8,82sec) und Marek Hamm (8,91sec) noch im Vorlauf des 50m Sprint, so zeigte Paul Fuchs (11,39sec) über die 50m Hürden eine gute Leistung, was mit Rang sieben belohnt wurde. Im Hochsprung war für die drei Jungs sicherlich mehr drin. Doch nach drei Fehlversuchen über die 1,15m war für alle Endstation. So platzierten sich Paul Fuchs und Marek Hamm auf Platz 11 direkt vor ihrem Teamkollegen Felix Ilzhöfer. Der Weitsprung wurde von einem sehr engen Teilnehmerfeld geprägt. 3,58m bedeuteten hier für Jan Schäffler Platz zwölf. Ein paar Zentimeter mehr hätten ihn hier unter die Top-Ten spülen können. Aber es hat an diesem Tag nicht sollen sein. Felix Ilzhöfer, Paul Fuchs und Marek Hamm kamen auf die Plätze 22, 26, 27. Seinen einzigen Start an diesem Tag hatte Sven Gerlach im Kugelstoßen. Er zeigte drei solide Stöße, der ganz weite Stoß wollte ihm allerdings nicht gelingen. So reihte er sich mit 4,77 knapp hinter seinem Mannschaftskameraden Paul Fuchs (Platz 13) auf Platz 15 ein.

U16

Eine Woche nach der U14 war die U16 an der Reihe. Am 23.01.2016 wurde es für das „Miniteam“ der LG Rems-Welland ernst. Aus vier Starts konnte man hierbei zwei Podiumsplätze herausholen. Eine starke Vorstellung bot Paul Richter im Kugelstoßen. Sein erster Versuch auf 12,12m sollte am Ende sein Weitester sein. Er konnte sich im Laufe des Wettbewerbs leider nicht mehr steigern, aber der Sieger (14,65m) wäre auch sonst fast unerreichbar gewesen. So durfte er am Ende einen souveränen zweiten Platz auf dem Podium bejubeln. Den zweiten Podestplatz steuerte ein weiterer Kugelstoßer bei. Mit 9,85m stieß sich Joshua Gentner bei der Jugend M14 auf Platz drei. Damit haben die beiden Kugelstoßer die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften geschafft. Neben den zwei Jungs, vertrat Charlotte Karras den weiblichen Nachwuchs der LG. In einem hochklassigen Teilnehmerfeld verpasste sie über die 50m in 7,89sec nur knapp das Finale. Im Weitsprung platzierte sie sich mit 3,96m auf Platz 21. Hier wollte es für die junge Hofherrnweilerin einfach nicht laufen. Aber so ist manchmal der Sport.

Zwei Podiumsplatzierungen sprangen für die U16 bei den Regionalhallenmeisterschaften in Gmünd heraus (hier Joshua Gentner auf Platz drei).

Zwei Podiumsplatzierungen sprangen für die U16 bei den Regionalhallenmeisterschaften in Gmünd heraus (hier Joshua Gentner auf Platz drei).