Mit dem Startschuss ins Jahr 2016 zu Jahresweltbestzeiten

Zürich, 01. Januar 2016 00:00 Uhr. Der Startschuss zum 12. Neujahrsmarathon fällt. Mit dabei waren dieses Jahr auch fünf Ostalbathleten. Alicia Maier von der LSG Aalen, André, Tobias und Ralf Damrat, sowie Dennis Grüne von der LG Rems-Welland.

Diese etwas andere Silvester-/Neujahrsfeier kann man seit 12 Jahren jedes Jahr in Zürich erleben. Gestartet wird in der Sporthalle in Zürich/Schlieren. Auf überwiegend geschotterten, unbeleuchteten Wegen geht es dann auf einen 10,55 km langen Rundkurs, der überwiegend an der Limmat entlangführt. Nach jeder Runde laufen die Teilnehmer durch die Sporthalle, in der mit Musik und Lichtershow für Partystimmung gesorgt wird. Ein Sprecher kommentiert zudem Durch- und Zieleinläufe. Wer keinen kompletten Marathon absolvieren möchte, kann auch einen Halb- oder Viertelmarathon laufen. Für internationalen Flair sorgten zudem Läufer aus 47 verschiedenen Ländern, neben den Nachbarn der Schweiz zum Beispiel auch US-Amerikaner, Kanadier, Russen, Chinesen, Japaner, Finnen, Norweger, Spanier und Briten.

Alicia Maier startete über die ¼- Marathon Distanz. Sie lief ein sehr starkes Rennen in 44:41 Minuten. Neben den zweiten Gesamtplatz bei den Frauen gewann sie mit dieser Zeit auch die W19- Wertung. Ebenfalls über die ¼-Marathon Distanz startete André Damrat. Neben dem siebten Gesamtplatz, gewann auch er seine Altersklassenwertung M19 in 39:58 Minuten. Dennis Grüne und Ralf Damrat absolvierten den Halbmarathon. Für Altersklassensiege reichte es nicht ganz, beide konnten sich aber über gute Zeiten freuen. Dennis Grüne belegte in 1:33:05 Stunden den sechsten Platz der M20, Ralf Damrat in 1:38:01 Stunden den neunten Platz in der M50. Tobias Damrat startete im Marathon. Nach 4 Runden finishte er in sehr guten 3:01:01 Stunden als bester Deutscher auf dem fünftem Gesamtplatz und erster der Junioren U23.

Beim Neujahrsmarathon in Zürich handelt es sich um den ersten vom Weltleichtathletikverband IAAF genehmigten Lauf 2016. Die Zeiten werden damit in die offiziellen Bestenlisten 2016 der IAAF aufgenommen. Berücksichtigt werden die Marathon und Halbmarathon Zeiten sowie die Zwischenzeit bei 10 km. Insgesamt finden die Leistungen der fünf Athleten aus dem Ostalbkreis sechsmal Aufnahme in die Weltjahresbestenliste, in der das aktuell beste weltweit erzielte Ergebnis pro Disziplin und Altersklasse aufgeführt wird. Für mindestens 24 Stunden bis zum nächsten offiziellen Marathon der IAAF in Xiamen/China am 02. Januar sind das Alicia Maier über 10 km bei den Juniorinnen U23 sowie bei der U20, Tobias Damrat im Marathon bei den Junioren U23 sowie über 10 km bei den Junioren U23 und André Damrat über 10 km bei der U20 und U18.

Tobias Damrat in Zürich

Tobias Damrat in Zürich