Matthias Baur siegt in Tübingen

Schon die vollen Parkplätze auf dem Moldenberg signalisierten: Heute gibt es einen neuen Teilnehmerrekord. Tatsächlich machten sich 217 Starter auf die 10-km-Strecke. Verschneit und vereist empfingen uns die Waldwege und zehrten mächtig an den Kräften. Aber wieder einmal machte die gut organisierte Veranstaltung der Schnaitheimer mit anspruchsvollem Teilnehmerfeld mächtig Spaß. Die Ergebnisse Essinger Läufer konnten sich hier auch sehen lassen. Wie schon häufiger in diesem Jahr war  Helmut Ilzhöfer in seiner Altersklasse M55 in 40:43 Minuten das Maß aller Dinge. Günther Maslo  konnte in 41:00 Minuten auf einem sehr guten zweiten Platz in der Altersklasse M60 finishen. Familientag war bei Gentner`s angesagt. Über die Nikolausrunde von 1500m wurde Joshua Gentner (JG 2002) Sechster. Über die 2500m konnte Jacqueline Gentner (JG 96)als Neunte einen guten Mittelfeldplatz, sowie Janis Gentner  (JG98) einen vierten Platz erlaufen. Helmut Gentner vervollständigte das Familienergebnis über die 10 Km in 52:55 Minuten.

Und auch in Tübingen lief der Nikolaus: Der neunzehnjährige Matthias Baur fügte seinen zahlreichen Siegen der Saison einen weiteren hinzu. Auf der schweren, bergigen Halbmarathonstrecke in Tübingen lief er in 1:22:31 zum Sieg der Altersklasse U20.