Lukas Bauer Baden-württembergischer Meister

Auf ein mehr als gelungenes Comeback nach längerer Wettkampfpause konnte sich Lukas Bauer von der LG Rems Welland bei den baden-württembergischen Straßenanlaufmeisterschaften, die im Rahmen der „Breisgau Energy Night“ im badischen Eschbach ausgetragen wurden freuen.

Lukas Bauer hatte in den letzten zwei Jahren immer wieder verletzungsbedingte Rückschläge hinnehmen müssen, da wollte er nichts dem Zufall überlassen. In den letzten Wochen und Monaten hatte sich der junge talentierte Essinger sehr zielgerichtet auf diese Meisterschaften vorbereitet.

Von Beginn des Rennens ging der Neunzehnjährige das hohe Anfangstempo des Feldes voll mit. Der Essinger hatte sich über diese Strecke ein hohes Ziel gesetzt und wollte seine persönliche Bestzeit von 33:47 Minuten unterbieten und dann mal schauen was dabei rauskommt. Der „schnelle 10er“ wie er in der Ausschreibung beschrieben wurde war dafür augenscheinlich wie geschaffen und an Konkurrenz sollte es dabei auch nicht fehlen, die ihn bei diesem Ziel unterstützen sollte. Das hohe Anfangstempo der Spitzengruppe, in der Lukas Bauer zu Beginn locker mitlief ließ nach den ersten Kilometern eine Siegerzeit um die 32 Minuten erwarten. Im Mittelteil der Strecke bekam der Essinger dann etwas schwere Beine. Das Tempo schien doch etwas zu schnell für ihn gewesen zu sein. Auch den meisten anderen Läufern der gut 12 köpfigen Spitzengruppe ging es nicht besser und das Spitzenfeld bröselte langsam auseinander. Dann bekam er ab Kilometer acht aber nochmals die “ zweite Luft“. Sein gutes Training sollte sich für ihn bezahlt machen. Als er als Gesamtachter im Ziel ankam war es geschafft. Die Uhren blieben für ihn bei sehr starken 33:41 min stehen. Wenn er auch die 32 Minutenmarke nicht geknackt hatte war die Freude riesengroß. So hatte er mit dieser Zeit alle seine Konkurrenten der Altersklasse U20 klar hinter sich gelassen. Die Goldmedaille und der Titel baden-württembergischen Meister U20 über die 10Km, daran konnte er vor einigen Monaten noch nicht denken.

Dass er zur Recht diese Meisterschaften gewonnen hat zeigen auch die Zahlen mit dieser neuen persönlichen Bestleistung führt er auch die Bestenliste in Baden-Württemberg klar an.