LG Rems-Welland stellt erfolgreichste Mannschaft

Mit 29 Kreismeistertiteln trumpften die Athleten und Athletinnen bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften in Hüttlingen mächtig auf und stellten die erfolgreichste Mannschaft. Neben den vielen Titeln gab es auch einige neue Vereinsrekorde und Spitzenleistungen auf baden-württembergischen Topniveau zu feiern. Die Trainer Hartwig Vöhringer, Marion Wagner und Gerhard Genz konnten mit ihren Sportlern sehr zufrieden sein.

Männer

Sechs Kreismeistertitel gingen an die Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler. Allein Tobias Hirsch sicherte sich 4 Einzeltitel (100m, 200m, Speerwurf und  Weitsprung). Über die 400m siegte sein Bruder Fabian Hirsch. Gemeinsam mit David Kern und Fabian Aichele holten sie sich dann noch mit der Tagesbestzeit den Titel mit der 4x100m Staffel.

weitere Ergebnisse:

3000m:

2. Platz Rainer Strehle

3. Platz Rainer Kolb

4. Platz Helmut Ilzhöfer

5. Platz Siegfried Richter

6. Platz Günther Maslo

7. Platz Ralf Damrat

200m:

2. Platz Fabian Hirsch

Hochsprung:

2. Platz Tobias Hirsch

Kugelstoßen:

2. Platz Tobias Hirsch

Jugend U20  (JG 93 und 94)

Auf teilweise imponierende Weise holten sich unsere Nachwuchsathleten ebenfalls neun Titel.  Seine zur Zeit tolle Form bestätigte Fabian Aichele, der sowohl über die Sprintstrecken 100m und 200m, sowie im Weit- und Dreisprung mit sehr guten Leistungen sich die Kreismeistertitel sicherte. Stefan Henne begeisterte seinen Trainer Hartwig Vöhringer mit zwei famosen persönlichen Bestleistungen bei seinen Siegen. Über die 400m blieben die Uhren für ihn bei 51,75 sec stehen. Im Kugelstoßen verbesserte sich um fast einen Meter auf 13,69 m. Mit beiden Leistungen (neue Vereinsrekorde) ist er unter den Top Ten in Württemberg zu finden. Seinen dritten Titel holte er in seiner zur Zeit stärksten Disziplin dem Hochsprung. Titel Nummer acht bei der Jugend ging an Nico Damrat der mit neuem Vereinsrekord die 3000m gewann. Im Speerwurf sicherte sich David Kern seinen ersten Einzeltitel.

Weitere Ergebnisse:

Weitsprung

Hochsprung

2. Platz David Kern

100m

2. Platz David Kern

2. Platz Ann-Kathrin Uedickoven

Jugend U18 (JG 95 und 96)

Hier sorgte Franka Jaros mit neuer persönlicher Bestleistung und ihrer Siegesweite im Kugelstoßen von 11,44m für einen Glanzlicht. Bis zum letzten Sprung sah es im Weitsprung für Moreno Göschl-Serejo nach einem Sieg im Weitsprung aus. Mit sehr guten 6,25 (10. Platz in Württemberg) konnte er sich über die Vizemeisterschaft trotzdem freuen.

Weitere Ergebnisse:

100m:

3. Platz Moreno Göschl-Serejo

200m:

4. Platz Laura Discher

800m:

2. Platz Laura Discher

Speerwurf

2. Platz Franka Jaros

Jugend U16 (JG 97 und 98)

Auf württembergischem Topniveau bewegen sich die Sprinter dieser zwei Jahrgänge. Mit tollen 49,12 sec (7. Platz in Württemberg) sicherten sich bei ihrem ersten gemeinsamen 4x100m Lauf Alexander Uedickoven, Johannes Putzker, Julian Koch und Jakob Weiss den Kreismeistertitel.  Ganz weit nach vorne stürmte Alexander Uedickoven (JG 98). Zum ersten Mal unter bot er die Schallmauer von 12 sec. 11,95 sec seine Siegerzeit über die 100m, damit gehört er in gut zwei Wochen zum Favoritenkreis bei den württembergischen Meisterschaften in Ulm. Beim älteren Jahrgang 97 siegte Jakob Weiss mit neuer Bestleistung und qualifizierte sich ebenfalls für die Meisterschaften in Ulm. Dritter im Bunde ist der „Newcomer“ Julian Koch (JG 98), der sich mit seiner Zeit von 13,03 sec als Zweiter auch für die württembergischen Meisterschaften qualifizierte.  Das Quartett vervollständigt Johannes Putzker (97) mit seinem Sieg über die 800m, der sich in dieser Disziplin für Ulm qualifiziert hat. Mara Schröder (JG 97)  zeigte bei ihrem Sieg im Speerwurf wieder gewohnte Stärke und lässt so manche Hoffnung auf einen Podiumsplatz in Ulm wachsen.

Hauchdünn verpasste Imke Strehle (JG97) als zeitgleiche Zweite über die 100m ihren ersten Einzeltitel. Ebenfalls sehr knapp war es bei Philipp Vöhringer (JG 98) als Zweiter im Speerwurf, dem nur ganze 23cm zum Sieg fehlten. Weitere Titel holten sich noch Alexander Uedickoven im Weitsprung, Jakob Weiss im Hochsprung und die 4x100m Staffel in der Besetzung Nathalie Heil, Stefanie Kruger, Imke Strehle und Mara Schröder.

Weitere Ergebnisse:

Weitsprung:

2. Platz Imke Strehle

Kugelstoßen:

2. Platz Philipp Vöhringer

Jugend U14 (JG 99 und 2000)

Hier war Stefanie Kruger im Jahrgang 99 das Maß der Dinge. Im Ball- und Speerwurf und den 800m siegte sie jeweils mit Leistungen auf württembergischem Topniveau. Der Hochsprung war schon in der Vergangenheit immer eine Stärke der Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler. An diese Tradition konnte auch Maximilian Burk (JG2000) bei seinem Sieg anknüpfen. Über eine neue persönlicher Bestleistung und den dritten Platz konnte sich Nathalie Heil (JG 99) im Hochsprung freuen. Ebenfalls einen dritten Platz konnte Selina Schulz (JG 2000) im Ballwurf feiern. Paula Meyer (JG 2000) erreichte mit jeweils einem vierten Platz im Weitsprung und im Sprint über die 75m ihre beste Einzelplatzierung.

Weitere Ergebnisse:

Weitsprung:

2. Platz Maximilian Burk

75m:

2. Platz Maximilian Burk

Ballwurf:

6. Platz Paula Mayer

Weitsprung:

Imke Strehle im Ziel bei der 4x100m Staffel

Tobias Hirsch beim 100m start

8. Platz Selina Schulz