LG Rems-Welland Athleten sammeln Medaillen

Bei den diesjährigen Regionalmeisterschaften der Jugendlichen der Jahrgänge 2003 bis 2006 in Ulm zeigten die Athletinnen und Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler ausgezeichnete Leistungen. Einmal standen sie auf dem obersten Treppchen, zweimal reichte es zur Vizemeisterschaft, einmal zu Bronze, sowie zu sechs Platzierungen unter den besten Acht. Viele der sportlichen Leistungen werden sicherlich auch am Jahresende noch in der württembergischen Bestenliste zu finden sein.

Jugend U16:

Einen bärenstarken Tag erwischte Laura Frey (W14). Im zweiten Vorlauf über die 100m nutzte die junge Essingerin die optimalen Bedingungen und qualifizierte sich mit neuer persönlicher Bestzeit von 13,11 Sekunden als Vorlaufschnellste für den Endlauf. Im Finale wurde sie dann nach einem starken Start ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich in 13,26 Sekunden den Titel der Regionalmeisterin. Mit ihrer Vorlaufzeit katapultierte sie sich auch in der württembergischen Bestenliste auf die vierte Position. Leider verpasste Johanna Zeißler (W15) mit 4,43m (10. Platz) im Weitsprung hauchdünn den Endkampf der besten Acht.

Frederic Letzgus (M14) lief in einem gut eingeteilten Lauf in 2:39,36 Minuten zu Bronze.

Jugend U14:

Luca Leinfelder, Benjamin Beyerle und Pascal Ilzhöfer waren beim Jahrgang 2006 am Start. Über die 60m Hürden gelang hier Pascal Ilzhöfer ein starker Lauf. In neuer Vereinsrekordzeit von 11,05 Sekunden sicherte er sich die Vizemeisterschaft. Benjamin Beyerle (5. Platz) blieb leider an der letzten Hürde hängen. Dieses Missgeschick kostete dem Essinger leider eine bessere Zeit und einen besseren Platz.

Beim Weitsprung gingen alle drei Essinger an den Start. Luca Leinfelder (11. Platz) konnte sich hier über eine persönliche Bestleistung freuen. Benjamin Beyerle konnte sich im Endkampf der besten Acht auf 3,90m steigern und wurde Siebter. Pascal Ilzhöfer konnte zweimal über die 4m Marke springen, was ihm am Ende den fünften Platz bescherte. Für Spannung war beim Sprint über die 75m gesorgt. Nur hauchdünn verpasste hier Pascal Ilzhöfer als Vierter die Bronzemedaille. Knapp dahinter Benjamin Beyerle als Sechster. Beim abschließenden 800m Lauf galt es nun nochmals alle Kräfte zu mobilisieren. Nach einem packenden Zielsprint erkämpfte sich Pascal Ilzhöfer in 2:43,83 Minuten in neuer persönlicher Bestzeit die zweite Vizemeisterschaft an diesem Tag. Auch Luca Leinfelder hatte allen Grund zur Freude und konnte sich in 2:56,69 Minuten (6. Platz) über seine zweite persönliche Bestleistung an diesem Tag freuen

 

Spread the word. Share this post!

Leave a comment