LG Rems-Welland Athleten beim Einsteinmarathon erfolgreich

Sieben Essinger Leichtathleten starteten über die Marathondistanz, die Halbmarathondistanz und die 10 Kilometer beim Ulmer Einsteinmarathon mit gutem Erfolgen.

Auf der Marathondistanz durch die Straßen der Ulmer Innenstadt und entlang der Donau erreichte Nico Damrat unter 637 Startern auf dem 116. Gesamtplatz (16. Platz Männerklasse) in 3:28:33 Stunden ein gutes Ergebnis.

Siegfried Richter hatte sich über die Halbmarathondistanz Einiges vorgenommen. Der Essinger lief von Beginn ein strammes Tempo um sein persönliches Ziel unter der 1:25 Stundenmarke zu bleiben umzusetzen. Seine Durchgangszeit nach den ersten 10 Km von 40:54 Minuten bedeuteten für ihn, dass er sich unter der vorgegeben Marschtabelle bewegte. Nun war abzuwarten, was der zweite Streckenabschnitt noch bringen sollte. Durch eine kleine Schwäche in der Mitte des Rennens lief er ganz knapp an seiner bisherigen Bestzeit vorbei. In 1:27:56 Stunden wurde er sehr guter Achter der Altersklasse M50 (98. Gesamtplatz) unter über 4000 Startern.

Gleich fünf Läufer gingen über die 10 Kilometer an den Start. Die Lauf geht´s Teilnehmer Hanna Faltus (U20) und Olaf Schönbach (M50) zeigten was sie in den letzten Monaten alles dazu gelernt hatten. Hanna Faltus blieb in 56:25 Minuten auf dem 28. Platz ihrer Altersklasse (259 Gesamtplatz) klar unter der Stundenmarke. Olaf Schönbach lief als sehr starker Siebter in der Altersklasse M50 in 45:32 Minuten (162. Gesamtrang) in das Ziel. Schnellster Essinger an diesem Tag war Steffen Böhm (M45) in guten 41:06 Minuten auf dem 46. Gesamtplatz (5. Platz M45). Der Altersklassensieg bei der M60 ging in 42:06 Minuten an Günther Maslo (61. Gesamtplatz). Mittelstreckler Rainer Kolb (27. Platz M45) lief in 48:15 Minuten in das Ziel.