Leichtathletiksaison kommt in Schwung

Die Nachwuchsathleten der LG Rems-Welland nutzten die Bahneröffnungswettkämpfe im schönen neuen Stadion „Festwiese“ zu einer ersten Standortbestimmung in der noch jungen Leichtathletiksaison.

Trotz kühler Temperaturen zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler im Alter von 16 bis 13 Jahre teilweise sehr gute Leistungen. Marco Ilzhöfer (M13) startete im Weitsprung und über die 75m. Mit einer guten Serie gelang ihm mit 4,16m (6. Platz) ein guter Saisoneinstand. Noch besser lief es für ihn über die 75m. Hier verfehlte in 10,97 sec (7. Platz) nur um eine Hunderstelsekunde den bisherigen Vereinsrekord. Maren Kaufmann und Imke Strehle stellten sich bei der Jugend U18 über die 100m der Konkurrenz aus der Landeshauptstadt. Für Maren blieben die Uhren bei 13,65 sec (2. Platz) und für Imke bei 14,41 sec (4. Platz) stehen. Im Weitsprung konnte sich Imke Strehle über einen sechsten Platz freuen. Johannes Bihlmaier (U20) gab in Stuttgart sein Debüt. Über die 100m zeigte er eine gute Leistung (12,41 sec) und wurde dafür mit dem dritten Platz belohnt. Leonie Weiland (W14) konnte sich im Finallauf über die 100m gegenüber den Vorlauf nochmals steigern und erreichte in 14,59 sec den 5 Platz.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAStefanie Kruger (W14) zeigte über die 800m ein starkes Rennens.  Zu Beginn des Rennens war sie zwar durch einige Rempler gehandicapt. Sie ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und lief zwei gleichmäßige Runden, so dass für sie am Ende mit sehr guten 2:31,37 Minuten und einem zweiten Platz, die Qualifikationsnorm für die württembergischen Meisterschaften  geschafft war. Johannes Putzker nutzte die 1500m um sich für die anstehenden Regionalmeisterschaften für die 800m vorzubereiten. Er wurde in 5:06,07 Minuten Dritter bei der Jugend U18.