Leichtathletiknachwuchs der LG Rems-Welland mit Spaß bei den Hallen-Regionalmeisterschaften

Bei den diesjährigen Hallenregionalmeisterschaften der Jugend U12 in der Schwäbisch Gmünder Leichtathletikhalle stand erneut das inzwischen etablierte Wettkampfangebot der Kinderleichtathletik im Mittelpunkt. Eine volle Halle und spannende Wettkämpfe ließen bei den jungen Sportlern eine gute Stimmung aufkommen. Mittendrin statt nur dabei auch eine Nachwuchsmannschaft der LG Rems-Welland.Die Sportler aus Essingen wurden von ihren Trainern den langen Winter über auf dieses Highlight vorbereitet. Nun wollten sie im direkten Duell endlich zeigen, was sie konnten. In den verschiedenen Disziplinen kämpften die jungen Athleten um wertvolle Punkte für die Teamwertung. Denn das ist bei diesen Wettkämpfen immer der entscheidende Punkt: Nicht der Erfolg des Einzelnen ist wichtig, sondern das Team steht im Mittelpunkt. Und der LG Nachwuchs bewies Teamgeist, sodass tolle Leistungen von den jungen Sportlern erbracht wurden. Als erstes galt es, im Additionsweitsprung möglichst weit zu springen. Danach folgten der Scherhochsprung, das Medizinballstoßen und der 50m-Sprint. Trotz der Anstrengung kämpften sich alle unter der Anfeuerung der Eltern und Fans bis zum Schluss durch. Herauszuheben ist dabei vor allem die Leistung des gesamten Teams im Sprint. Als Drittschnellstes aller Teams, holten die Athleten und Athletinnen des Teams LAC Essingen/LG Rems-Welland hier wertvolle Punkte für das Endergebnis.

Die Trainerin Carola mit Jungtrainer Fabian mit Ihren Athletinnen und Athleten

Nach der abschließenden Pendelstaffel fieberten alle der anstehenden Siegerehrung entgegen. Wie viele Punkte wurden an den einzelnen Stationen gesammelt? Im Gesamtergebnis erreichte das Team in der Besetzung Pascal Ilzhöfer,Madita Gruber, Max Gurel, Jannic Heidrich, Konstantin Hsu, Moritz Ilzhöfer, Franziska Jakob, Angelina Neuhaus,Defne Sarioglu und Benjamin Beyerle mit 36 Rangpunkten einen hervorragenden sechsten Platz. Dieser Wettkampf war wieder Mal ein tolles Erlebnis für alle Kinder, Betreuer und Trainer, welcher mit einer wirklich beachtenswerten Leistung beendet wurde.