Laura Frey sprintet zu Silber

Erfreuliche Nachrichten der U 16 gibt es von den Regionalhallenmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd und den Württembergischen HallenmeisterschaftenTeil I in Sindelfingen von den Athleten der LG Rems-Welland zu berichten.

In Schwäbisch Gmünd ging Laura Frey im Weitsprung und im Sprint über die 50m an den Start. Die junge Essingerin konnte sich im Weitsprung gegenüber dem letzten Wettkampf in Ulm enorm steigern und Sicherheit in Ihren Anlauf bringen. Hatte sie in Ulm noch drei ungültige Versuche konnte in Schwäbisch Gmünd alle sechs Versuche erfolgreich gestaltet werden. Trainer Olaf Schönbach und Laura Frey konnten mit guten 4,58m und dem sechsten Platz recht zufrieden sein. Noch besser lief es beim 50 m Sprint. Mit der zweitbesten Vorlaufzeit (7,14 Sekunden) qualifizierte sich die Dreizehnjährige für das Finale der sechs Besten. Im Endlauf zeigte Sie enormen Kampfgeist und erreichte nach schlechtem Start noch einen sensationellen zweiten Platz und sicherte sich damit die Silbermedaille. Mit dieser Leistung ist Sie bestens gewappnet für den Saisonhöhepunkt in der Halle am nächsten Samstag bei den Württembergischen Hallentitelkämpfen Teil II der U 16 in Ulm.

Aufgrund seiner guten Läuferleistungen im letzten Jahr qualifizierte sich Frederic Letzgus für die Landesmeisterschaften in Sindelfingen. Der Dreizehnjährige zeigte hier über die 800m eine gute Leistung und lief nahe an seine Bestzeit heran. Am Ende stand für den Essinger in 2:36,81 Minuten ein siebter Platz zu Buche.

Spread the word. Share this post!