Läufer des LAC Essingen nutzen Heimvorteil

Die Läufer und Läuferinnen des LAC Essingen freuen sich oft schon lange im Voraus auf die Essinger Panoramaläufe. Ein Heimspiel zu haben, ist auch für Läufer etwas Tolles. Man kennt die Strecke, die Familie ist da und alles läuft in gewohntem Umfeld entspannter ab, sodass jeder heimische Sportler lächelnd und gern am Start steht.  Am 25.06.2016 war es dann wieder soweit. Die 5.Essinger Panoramaläufe wurden bei perfektem Laufwetter und neuem Teilnehmerrekord von Landrat Pavel gestartet.

Zuerst machten sich die Athleten und Athletinnen Vitus König Drei Berge Lauf auf die Strecke. Die 23 Kilometer mit den drei Hausbergen Teußenberg, Volksmarsberg und Aalbäumle legte der für den LAC Essingen startenden Marcus Baur mit großem Abstand am schnellsten zurück. Nach 1:27:07 Stunden hatte er nicht nur fast zehn Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten, sondern sicherte sich auch noch die Siegprämie für den Gesamtsieg. Stephan Sienz legte die gleiche Runde in 1:55:03 Stunden zurück und belegte damit den zehnten Platz in der Altersklasse M45.

Der Sparkassenlauf Albuch light (10,5km) war in diesem Jahr gespickt von Topläufern, welche die hervorragenden Bedingungen in und um Essingen für Spitzenplatzierungen nutzen wollten. So war es auch kein Wunder, dass die Siegerzeit von Christoph Wallner (LSG Aalen) deutlich unter der 40-Minuten Marke lag. Auf Gesamtplatz zwei reihte sich dann mit Matthias Baur aber schon der erste LACler ein. In 36:50 Minuten lief er ein starkes Rennen und belohnte sich dafür mit dem Sieg in der Altersklasse der Junioren U23. Den Meilenstein, dass zwei Läufer des LAC Essingen bei der Heimveranstaltung auf dem Podest stehen, verpasste Tobias Damrat als Gesamtvierter nur um einen Platz. In 39:08 Minuten musste er sich bei den Junioren U23 ebenfalls Teamkollege Matthias Baur geschlagen geben und wurde dennoch starker Zweiter. Mit Matthias Kruger auf Platz 12 verpasste ein weiterer Essinger die Top-Ten nur knapp. Den Sieg bei den Männern konnte ihm damit aber trotzdem keiner streitig machen. Die schnellste Frau und damit die Gewinnerin der Siegprämie kam an diesem Tag aus den Reihen der Essinger Läufermannschaft. Freya Wenske unterstrich erneut ihre starke Form und siegte in einer starken Zeit von 44:21Minuten. Tagessiege konnten darüber hinaus Günther Maslo (M65) und Conscha Miehlich-Tausk (W65) in ihrer Altersklasse einfahren. Oliver Kisslinger (5. Platz M45), Daniel Faulhaber (6.Platz M45), Lauf Geht’s Trainer Helmut Gentner in unterstützender Funktion (58.Platz M50), Sarah Bader (9.Platz Frauen) und Heidrun Tsogas (26.Platz W40) rundeten das gute Mannschaftsergebnis ab.

Beim Decathlon Schönbrunnenlauf über 2,2 km steht für viele Kids der Spaß im Mittelpunkt. Nichtsdestotrotz wurden den Zuschauern auch hier hervorragende Leistungen geboten. Neben den viele LAC`ler, die für die Parkschule Essingen an den Start gingen, gab es auch noch einige Einzelstarter. Frederic Letzgus (U14) und Leonie Sienz (U16) gewannen ihre Altersklasse ohne große Probleme. Leni Zell und Charlotte Wagner zeigten bei den Kindern U8 ein tolles Rennen und wurden mit Rang fünf und sechs belohnt. Felix Ilzhöfer (5.Platz U14) und Noomi Bachmann (5.Platz U12) verpassten das Podium nur knapp. Marek Hamm (13.Platz U12), David Trost (13.Platz U12), Lukas Mössinger (9.Platz U8), Jakob Spazal (12.Platz U8), Nicole Ilzhöfer (9.Platz U14) und Emily Esber (18.Platz U12) liefen ein tolles Heimrennen vor begeisterten Eltern und Zuschauern.