LAC`ler erfolgreich beim Nikolauslauf

Schon die vollen Parkplätze auf dem Moldenberg in Schnaitheim signalisierten: Heute gibt es einen neuen Teilnehmerrekord. Tatsächlich machten sich 247 Starter auf die 10-km-Strecke. Das sonnige und warme Wetter ließ Einiges von den Läufern erwarten.

Tobias Damrat wollte nach seiner guten Herbstform wissen, wo er steht. Vom Start weg drückte er dem Rennen seinen Stempel auf. So konnte nur Joachim Krauth vom MTV Aalen dem Essinger folgen. Dadurch war schon nach 5 Kilometern klar, nur einer der Beiden kam für den Sieg in Frage. Am Ende lief Tobias Damrat in einer neuen, tollen persönlichen Bestzeit von 33:27 Minuten auf den zweiten Rang in das Ziel. Sein fünf Jahre jüngerer Bruder Andre Damrat, der in der Jugend U20 gewertet wurde, zeigte ebenfalls eine wahre „Leistungsexplosion“. Das gezielte Lauftraining in den letzten Wochen trägt zu seiner Freude und der seines Trainers Rainer Strehle seine ersten Früchte. In 36:22 Minuten lief er als Gesamt Fünfter zum überlegen Tagessieg bei der Jugend U20. Der dritte Podestplatz ging bei der Jugend U20 auf das Konto von Freya Wenske in 40:02 Minuten als Zweite (23. Gesamtplatz).

Günther Maslo (M60) konnte sich in 42:35 Minuten ebenfalls den Tagessieg in seiner Altersklasse sichern. Mit dem dritten Platz feierte Albert Bartle in der Altersklasse M55 in 45:26 Minuten seinen ersten Podestplatz. Oliver Kisslinger lief in 44:48 Minuten bei der Altersklasse M45 zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Sarah Bader verpasste nur ganz knapp die begehrte Stundenmarke (1:00:42 Stunden) und lief bei den Frauen auf den 13. Platz.

Über die kurze Distanz von 2,6 Kilometer waren drei Läufer aus Essingen am Start. Heidrun Tsogas und Rainer Strehle liefen dabei jeweils auf den Zweiten Platz in ihren Altersklassen. Johannes Putzker wurde Dritter bei der Jugend U20.