LAC Läufer siegen beim Silvesterlauf in Mergelstetten

Auch der Jahresausklang 2017 stand für die Läufer des LAC Essingen und der Trainingsgruppe die Einhörner wieder ganz im Zeichen des Laufens. Zum Jahresabschluss stand der Silvesterlauf in Mergelstetten im Mittelpunkt. Dabei gingen vier Tagessiege auf das Konto der Läufer vom LAC Essingen.

Über 429 Teilnehmer fanden am Silvestertag den Weg nach Mergelstetten, um beim dortigen Silvesterlauf das Jahr ausklingen zu lassen. Nach dem Tauwetter fanden die Läuferinnen und Läufer keine einfachen Bedingungen vor. Viel Konzentration war gefordert um auf dem teilweisen glatten und matschigen Untergrund nicht zu stürzen. Trotz dieser nicht einfachen Bedingungen überzeugten die Läufer aus Essingen mit vier Tagessiegen.

LAC Läufer auf der Kurzstrecke schnell unterwegs

Der Tagesschnellste über die 5,4 km Strecke kam dieses Jahr vom LAC Essingen. Fabian Stillhammer lief die ersten 2 Kilometer mit dem späteren 10 Kilometersieger Christof Wallner an der Spitze des Feldes mit und konnte sich so frühzeitig von den anderen Läufern, die auf der Kurzstrecke gemeldet hatten absetzen. Nach 19:50 Minuten lief er Erster über die Ziellinie und hatte weit über eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten. In 22:24 Minuten als Gesamtachter sicherte sich Rainer Strehle  in der Altersklasse M50 den Tagessieg. Franz Marschik (M55) lief in 23:13 Minuten zum Tagessieg in seiner Altersklasse.  Über einen zweiten Platz zum Jahresausklang konnte sich Roland Pfeiffer (M60) freuen.

Gleich 12 Essinger Läufer stellten sich der Herausforderung bei den nicht einfachen Bedingungen über die 10 km Distanz. Schnellster an diesem Tag war Christof Stirner (M35) in 42:15 Minuten als Gesamtvierzehnter und Vierter seiner Altersklasse. Stefan Donn lief knapp dahinter als Tagessieger der M45 in 42:51 Minuten in das Ziel. Weitere Podiumsplätze gingen an Ernst Wolf (M65) als Zweitplatzierter in 52:54 Minuten, Albert Bartle als Dritter in 47:03 Minuten bei der Altersklasse M55 und in der Altersklasse W60 Rose Kurz auf dem zweiten Platz in 59:26 Minuten und Susanne Kühling auf dem dritten Platz. Schnellste Frau aus dem Essinger Team war an diesem Tag Mandy Naumann (W40), die in 53:03 Minuten auf dem sechsten Platz das Ziel erreichte. An der Stundenmarke kratzen in der Altersklasse W45 Manuela Gold als Achte vor Karin Gold (9.Platz), sowie bei der W50 Regine Herrmann (8. Platz und Karin Brezina (10. Platz). Fast gemeinsam liefen Georg Stock (M55) in 58:28 Minuten (11. Platz) und Helmut Gentner (M50) in 59:15 Minuten in das Ziel.

Bernhard Sander vom Team Die Einhörner ließ sich von den schwierigen Bedingungen nicht aus dem Konzept bringen und lief als Gesamtdritter und Tagessieger bei der M30 in 38:08 Minuten in das Ziel. Seine beiden Teamkameraden, Stefan Single in 44:11 Minuten der Altersklasse M35 und Frank Medicke (M45) in 45:39 Minuten verfehlten auf dem jeweils fünften Platz das Podium nur ganz knapp. Ebenfalls zu einem Tagessieg lief Gerhard Emmenecker (MTV Aalen) in 42:44 Minuten in der Altersklasse M55.

Spread the word. Share this post!