LAC Essingen gewinnt Wanderpokal

Am 10. Juli 2016 veranstaltet der SC Heubach-Bartholomä im Rahmen seines Sommerfests sein traditionelles Sommerbiathlon an der Skihütte am Wirtsberg. Tradition hat es auch schon, dass die Läufermannschaft des LAC Essingen hier mit einer schlagkräftigen Mannschaft an den Start geht, um etwas Abwechslung in den Wettkampfalltag zu bringen. Beim Sommerbiathlon für Jedermann müssen die Teilnehmer je nach Altersklasse Strecken zwischen 4 x 600 m und 4 x 2000 m laufen und dazwischen je 5 Schuss liegend mit dem Lasergewehr abgeben, wie beim Biathlon eben, nur ohne einen stehenden Anschlag.

Den Auftakt für den LAC machten die beiden Nachwuchsläufer Marie und Lukas Mössinger, die beide bei der VR-Talentiade über circa 600m an den Start gingen. Nachdem sie das Rückwärtslaufen gemeistert hatten, einen Stangenparcour durchlaufen und über Heuballen geklettert waren, erreichten beide als jeweils Erster ihrer Altersklasse das Ziel. Eine klasse Leistung von Marie und Lukas. Beim Sommerbiathlon ging mit Andre Damrat, Tobias Damrat, Ralf Damrat, Mario Weiland, Yannik Weiland, Albert Bartle, Michael Mössinger, Elias Mössinger, Roland Pfeiffer und Heidrun Tsogas ein starkes Team für den LAC Essingen an den Start. Mit dem Ziel „Treffer vor Zeit“, um möglichst viele Schüsse ins Ziel zu bringen und so Strafrunden zu vermeiden, gingen die Läufer und Läuferinnen ihr Rennen an. Die bergige Streckenführung und drückende Temperaturen verlangten den „Biathleten“ alles ab. Nichtsdestotrotz bissen sich alle durch und erreichten das Ziel in einer Zeit, die bei fast allen LAClern für einen Platz auf dem Podium ihrer Altersklasse reichte. In Summe der Einzelergebnisse sprang ein hervorragendes Teamergebnis heraus, welches mit dem Gewinn des Wanderpokals für das beste Team belohnt wurde. Die Strapazen haben sich also gelohnt, konnte man sich nun schon zum zweiten Mal die Trophäe sichern. Sommerbiathlon – eine gelungene Abwechslung.