Jugend startet stark in die Sprint- und Laufsaison

Bei aprilhaftem Wetter zeigten die Athleten der LG Rems-Welland beim  Sprinter- und Läufermeeting  in Donauwörth schon erstaunliche sportliche Leistungen. Das Trainerteam Martin Schönbach und Rainer Strehle konnte sich mit den mitgereisten Sportlerinnen und Sportlern über zahlreiche neue persönliche Bestleistungen und teilweise Qualifikationsnormen für die Landesmeisterschaften freuen.

Hatten die Sprinter noch ordentliche Bedingungen, so mussten  die Mittelstreckler schon mit der ein oder anderen wetterbedingten Widrigkeit kämpfen. Umso erfreulicher die Laufzeiten der Essinger Athleten. Die jüngste im Bunde, Leonie Sienz (JG 2002) ging das hohe Anfangstempo der Gruppe auf den ersten 500m gut mit. Der Wind von vorne auf der Gegengerade kostete dann alle doch einiges an Kraft. In einem spannenden Zielspurt lief sie als Vierte in 2:44,43 Minuten ins Ziel. Bei seinem ersten Rennen über die 800m Distanz schlug sich Moritz Frey tapfer. Der dritte Platz in 2:14,76 Minuten war der Lohn für ein mutiges Rennen. Für Johannes Putzker war die Marschroute klar abgesteckt. Das Ziel, die zwei Minutengrenze zu knacken. Auf den ersten 500m nutzte er geschickt den Windschatten seines Konkurrenten. Dann steigerte er nochmals das Tempo und lief locker in 1:59,76 Minuten unter nicht einfachen Bedingungen zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Trainer Martin Schönbach konnte mit seinen jungen Nachwuchssprintern mehr als zufrieden sein. Schön letzte Woche bei den widrigen Bedingungen bei den Bahneröffnungen deuteten seine Läufer an, dass Einiges von ihnen in dieser Saison zu erwarten ist. Im Favoritenlauf der Zeitschnellsten konnten sich Luca Kruger und Marco Ilzhöfer, beide U18, gut behaupten. 11,84 sec und damit die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften waren die Zeit für Luca Kruger. Nur knapp dahinter in neuer persönlicher Bestzeit von 11,94 sec lief Marco Ilzhöfer in das Ziel. Bei seinem ersten Wettkampf zeigte Luca Mansel in 12,50 sec ebenfalls Sprinterqualitäten. Die einzige Frau im Essinger Team an diesem Tag, Jacqueline Böhm wollte mit einer guten Leistung auch nicht geizen. 13,64 sec sind auch für sie eine neue persönliche Bestleistung. Anschließend bestätigte Luca Kruger in 24,77 sec über die 200m Strecke seine gute Leistung aus dem 100m. Pech hatten Thomas Gerlach (25,02 sec), Luca Mansel (27,20 sec) und Jacqueline Böhm in 29,06 sec, deren Zeiten über 200m leider einem zu starken Rückenwind  zum Opfer fielen.  Rainer Strehle (M50) nutzte die Veranstaltung neben der Betreuung der Athleten als Leistungstest über die 100m in 13,55 sec und die 200m in 27,00 sec.

Zum Abschluss der Veranstaltung gelang Johannes Bihlmaier ein sehr guter Saisonauftakt über die 400m Strecke. Bei nicht mehr optimalen Bedingungen lief er in 52,23 sec ein starkes Rennen. In seinem Sog liefen die Jugendlichen der Altersklasse U18 Marco Ilzhöfer (54,71 sec) und Thomas Gerlach  (54,78 sec) ein famoses Rennen.