Johannes Putzker gewinnt Bronze bei Baden-Württembergischen Meisterschaften

Rund 700 Athleten sorgten am Wochenende im SONOTRONIC-Sportpark in Karlsbad-Langensteinbach bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften für Furore. Die besten Leichtathleten der Altersklassen U18 und U23 waren aus ganz Baden-Württemberg angereist, um in spannenden Entscheidungen, mitreißenden Duelle und mit beeindruckenden Leistungen um Gold, Silber und Bronze zu kämpfen. Qualifiziert hatten sich für dieses Highlight auch sechs Sportler der LG Rems-Welland, die in einigen Disziplinen zu den Mitfavoriten zählten.

Der Samstag begann für die LG mit dem Diskuswurfwettbewerb der männlichen U18. Hier war Niklas Widmann am Start, der seine Erfolgsserie nach dem Sieg beim Zehnkampfdebüt vor Wochenfrist natürlich ausbauen wollte. Doch an diesem Tag wollte der Diskus nicht wie gewollt fliegen und so verpasste er den Endkampf der besten Acht mit 32,43 m doch relativ deutlich. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz 12 für den Nachwuchsathleten. Etwas besser machte er es im Speerwurf, auch wenn er hier deutlich unter seiner persönlichen Bestleistung blieb. Als einer der Mitfavoriten in den Wettbewerb gestartet, ließ Niklas seinen Speer im zweiten Versuch auf 43,07m fliegen und zog damit als Achter ins Finale ein. Leider blieb der Essinger bei diesen Meisterschaften in den Wurfdisziplinen deutlich unter seinen Möglichkeiten, sodass er sich nicht mehr steigern konnte und den Wettkampf auf jenem achten Platz beendete. Die letzte Chance auf Edelmetall bot sich ihm im Hochsprung. Hier startete auch Teamkollege Maximilian Burk. Beide starteten mit einem gültigen Versuch über 1,72 m gut in die Konkurrenz und auch die 1,76m waren für Niklas noch im ersten Versuch problemlos zu überspringen. Bei Max deuteten sich hier schon Probleme an, wodurch er die geforderte Höhe drei Mal riss und somit als Gesamtsiebter ausschied. Mannschaftskollege und Mehrkämpfer Niklas Widmann überwand auch noch die nächste Höhe, bevor er drei Mal an 1,86m scheiterte. Damit erreichte er leider den undankbaren vierten Platz und verpasste die an diesem Tag anvisierte Medaille erneut. Über die 400m bei der männlichen Jugend U18 gingen Thomas Gerlach und Marco Ilzhöfer an den Start. Die beiden Sprinter zeigten gute Leistungen und finishten nach einer Stadionrunde jeweils mit neuer persönlicher Bestleistung. Thomas in 53,77 Sekunden auf Platz sieben und Marco in 54,02 Sekunden direkt dahinter auf dem achten Platz. Dafür, dass der erste Wettkampftag nicht ganz ohne Medaille für die LG Rems-Welland endete sorgte wieder einmal Johannes Putzker. Gegenüber der Vorwoche lief er diesmal das Rennen mutig an der Spitze des Feldes mit und konnte so den Rempeleien aus dem Weg gehen. In einem hochklassigen Rennen über 800m, konnte der Essinger der noch der U20 Jugend angehört, bei  den Junioren U23 als Dritter in 1:57,33 Minuten so eine verdiente Bronzemedaille bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften bejubeln. Über die halbe Distanz ging am Sonntag Johannes Bihlmaier bei den Junioren U23 an den Start. In 51,41sec verpasste er seine Bestleistung nur knapp und beendete den Lauf in einem engen Teilnehmerfeld auf Platz neun.

Johannes Putzker von der LG Rems-Welland befindet sich derzeit in prächtiger Form.

Johannes Putzker von der LG Rems-Welland befindet sich derzeit in prächtiger Form.