Henne feiert Doppelsieg bei den Regionalmeisterschaften in Uhingen

Bei den diesjährigen Regionalmeisterschaften der Jugend und Aktiven in Uhingen zeigten die Athletinnen und Athleten hervorragende Leistungen. Zweimal standen Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler ganz oben auf dem Podest, zweimal gab es eine Vizemeisterschaften und sechsmal eine Bronzemedaille zu feiern.

Männer:

Die Formkurve für den anstehenden Zehnkampf in der nächsten Woche scheint für das Zehnkampfteam um Tobias Hirsch, Dennis Schönbach und Stefan Henne zu passen. Stefan Henne konnte gleich zweimal ganz oben auf dem Podest Platz nehmen. Im Hochsprung sprang er mit 1,91m einen neuen Vereinsrekord bei den Männern und sicherte in überlegener Manier den Regionalmeistertitel. Dritter Dennis Schönbach mit ebenfalls starken 1,75m. Spannender ging es beim Speerwurf zur Sache. Am Ende sicherte er sich auch hier im Zentimeterkrimi mit 44,89 m den Titel Nummer zwei. Dennis Schönbach mit ebenfalls starken 41,26m holte sich die Bronzemedaille.

Bei den kalten Temperaturen litten die Sprintleistungen sowohl über die 100m, wie auch über die 110m Hürden. Über die 100m verpasste Johannes Bihlmaier in 12,26 sec nur knapp den Endlauf. Martin Schönbach konnte im Endlauf in 11,82 sec auf den dritten Platz laufen. Ein weiterer dritter Platz ging auf das Konto der 4x100m Staffel in der Besetzung Dennis und Martin Schönbach, Stefan Henne und Johannes Bihlmaier in 45,56 sec.

Starke Leistungen gab es auch beim Wurf durch Dennis Schönbach als Vizemeister im Kugelstoßen (12,15m) und Stefan Henne im Diskuswurf als Drittplatzierter (34,53m) vor Dennis Schönbach (32,66m).

Über die 1500m zeigten die Senioren Rainer Strehle, Steffen Böhm und Siegfried Richter, dass sie immer noch mit den Jungen mithalten können. Rainer Strehle sicherte sich die Bronzemedaille in 4:49,82 Minuten, auf dem vierten Platz folgte Steffen Böhm in 4:52,83 Minuten vor Siegfried Richter als Fünftem in 5:07,07 Minuten. Fabian Hirsch in 2:17,88 Minuten als Fünfter vervollständigte das gute Teamergebnis bei den Männern.

Jugend U18:

Einen gelungenen Einstand in die Saison gelang über die 800m Johannes Putzker. Von Beginn des Rennes drückte der Essinger dem Rennen den Stempel. Nur ein Läufer aus Ulm konnte das hohe Anfangstempo mitgehen. Für diesen couragierten Lauf wurde er in 2:08,26 Minuten mit der Vizemeisterschaft belohnt.

Gleich eine Serie von guten Würfen über die 40m Marke zeigte Mara Schröder im Speerwurf. Etwas enttäuscht war die Hofherrnweilemerin, da am Ende ein paar Zentimeter zur Titelverteidigung fehlten. Die Vizemeisterschaft mit 40,84m ist aber trotzdem eine sehr starke Leistung.

Philipp Vöhringer war im Speerwurf und Diskuswurf am Start. Mit 29,40m auf dem vierten Platz verfehlte er seine persönliche Bestleistung nur knapp. Im Diskuswurf ließ er noch 22,91m (8. Platz) folgen.