Gold über 10 Km für Nachwuchsläufer der LG Rems-Welland

Vier Teilnehmer gestellt und mit Gold, zweimal Bronze, sowie weiteren 2 Podestplätze im Gepäck auf die Ostalb heimgekehrt.

Die Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler bestätigten bei den Baden-Württembergischen Straßenlaufmeisterschaften über die 10 Kilometer am 30.09.2012 in Heilbronn ihre Spitzenstellung im Lande. Das Trainerteam um Rainer Strehle freute sich nach einer langen Wettkampfsaison mit seinen Athleten über diesen großartigen Erfolg.

Bei der männliche Jugend U18 war ein starkes Teilnehmerfeld am Start, so dass es zum erwarteten Kräftemessen kam. Lukas Bauer legte gleich zu Beginn des Rennes ein hohes Tempo vor und versuchte die Konkurrenz abzuschütteln. Dies gelang ihm am heutigen Tag jedoch leider nicht. So konnten sein Vereinskamerad Stephan Stockinger und zwei weitere Läufer von der Unterländer LG und der TSG Heilbronn folgen. Bis zum Ende war es ein spannendes Rennen mit wechselnder Führungsarbeit, bei der sich Lukas Bauer immer wieder beteiligte. Stephan konnte aufgrund länger Krankheit während dieser Phase des Rennens seinen Vereinskameraden leider nicht unterstützen. So mussten beide LG Läufer in der Mitte des Rennes das Führungsduo ziehen lassen. Am Ende sicherte sich Lukas Bauer jedoch noch die Bronzemedaille in 34:02 min und konnte seine stolze Bilanz im Jahr 2012 ausbauen. Er gewann damit bei jedem Meisterschaftsstart eine Medaille. Eine Sekunde hinter Lukas Bauer überquerte Stephan Stockinger als Vierter den Zielstrich. Nun galt es für die zwei zu warten, was ihr Vereinskamerad Tobias Damrat an diesem Tag zu leisten im Stande war. Sie konnten sich auf Tobias voll verlassen, der in guten 37:32 min als Zehnter das Ziel erreichte. Damit war den drei Essingern ein überlegener baden-württembergischer Mannschaftstitel in 1:45:37 Stunden sicher.

Die Senioren der LG Rems-Welland waren aufgrund anderer Wettkämpfe diesmal nur durch den Betreuer Alois Stockinger vertreten. Alois sicherte sich in der Altersklasse M55 in sehr guten 39:36 min die Bronzemedaille.