Gold für Hartwig Vöhringer

Hartwig Vöhringer ist Baden-Württembergischer Meister in der Altersklasse M55 im Werferfünfkampf. Werferfünfkampf, was ist das? Fünf Wurfdisziplinen an einem Tag vom Hammerwurf, dem Kugelstoßen, zum Diskuswurf über den Gewichtswurf zum abschließenden Speerwerfen. Dieser Aufgabe stellte sich Hartwig Vöhringer bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften zusammen mit Ludwig Wolf in Igersheim.

Bereits früh am Morgen ging es für Hartwig Vöhringer gleich zur Sache. Beim Hammerwurf galt es auf die Konkurrenz nicht zu viele Punkte zu verlieren. Er konnte hier mit 26,73m sein gewohntes Niveau abrufen.

Damit blieb er etwas hinter seinem geplanten Fahrplan zurück. Bei der zweiten Disziplin dem Kugelstoßen lief es optimal für Hartwig Vöhringer. Mit 10,85m hatte er sein zweitbestes Saisonergebnis in diesem Jahr. Das gab nochmals einen Ruck für den Mehrkämpfer.

Nun ging es zum Diskuswurf, der vor allem bei Hartwig Vöhringer mit zu den Paradedisziplinen zählen. Hier konnte er die Tagesbestweite mit 37,18m erzielen. Nach drei Disziplinen schien alles möglich. Es entbrannte ein Zweikampf an der Spitze, der bis zum letzten Wurf offen sein sollte.

Dann die Disziplin der Gewichtswurf: Hier hatte Hartwig Vöhringer wenig Wettkampferfahrung, weil diese Disziplin meist nur in einem Wurfmehrkampf eingebunden ist und als Einzeldisziplin so gut wie nicht angeboten wird. Mit 11,15 Meter hielt sich hier Hartwig Vöhringer gegenüber seinen Mitkonkurrenten um den Titel sehr ordentlich. Vor der letzten Disziplin, dem Speerwurf war er somit auf Goldkurs. Diese abschließende Disziplin, gehört zu seiner Paradedisziplin. Bereits im ersten Versuch flog der Speer auf sehr gute 41,74 Meter. Sein direkter Verfolger hatte daran zu beißen und nach drei  Versuchen konnte keinen Gültigen nachweisen. Damit war klar, mit neuer persönlicher Bestleistung von 3107 Punkte ging der Meistertitel der Altersklasse M55 an Hartwig Vöhringer von der LG Rems-Welland.

Sein mitgereister Vereinskamerad Ludwig Wolf verpasster mit Platz 4 nur knapp einen Podestplatz.

 

hartwigvoehringer-kugel