Breitensport läuft – Läufer des LAC Essingen beim Finale der Göppinger Winterlaufserie

Bei Dauerregen haben sich einige Läufer des LAC Essingen in LG Rems-Welland, sowie Athleten der Trainingspartnerschaft vom TV Unterkochen am Samstag, den 20.02.16, auf den Weg zum 3.Lauf der Winterserie in Göppingen gemacht. Neben den renommierten Läufern gesellten sich auch Läufer, die letztes Jahr noch am „Lauf geht´s“ Programm teilgenommen haben zu den Teilnehmern. Sie starteten beim diesjährigen Finale der Laufserie unter dem Teamnamen „Wölpert Göppingen“. An diesem Tag wurden die Sportler und Sportlerinnen nur einmal nass. Doch weder die Kombination aus kühlen Temperaturen und Regen, noch die daraus resultierenden matschigen Strecken konnten die Läufer aufhalten. Und so standen am Ende des Tages wieder zahlreiche Spitzenplatzierungen zu Buche.

Über die 5 Kilometer gingen Steffen Böhm, Rainer Strehle, Siegfried Richter, Rainer Kolb, André Damrat und Johannes Bihlmaier aus dem Lager der Essinger beim Jedermannslauf an den Start. Der jüngste im Bunde, André Damrat, bewältigte die Distanz nicht nur am schnellsten aller LACler(18:31,0 min), sondern sicherte sich so auch noch den Sieg in seiner Altersklasse der männlichen Jugend U18. Seine Teamkollegen Richter, Böhm und Strehle liefen vom Tempo ein ähnliches Rennen und so erreichten sie fast gemeinsam auf den Altersklassenplätzen 11, 12 und 14 das Ziel. Nicht weit dahinter reihte sich Rainer Kolb auf Platz 18 und einer Laufzeit von 22:14 min ein. Sprinter Johannes Bihlmaier wagte sich an diesem Tag an die für ihn doch ungewohnte Wettkampfdistanz, deshalb ist sein erreichter 24.Platz mehr als respektabel. Die Läuferinnen der Trainingskooperation aus Aalen standen ihren Trainingspartnern in Nichts nach. Alicia Maier gewann über die 5 Kilometer in ihrer Altersklasse U20 und war damit gleichzeitig zweitbeste Frau. Auch die weiteren Läuferinnen zeigten bemerkenswerte Leistungen.

An die doppelte Distanz wagten sich an diesem Tag Stefan Donn, Albert Bartle und Ralf Damrat vom LAC Essingen. Dabei konnten sich alle gut in Szene setzten und zu einem guten Mannschaftsergebnis beitragen. Ralf Damrat verpasste dabei als Sechster in 42:52 min der Altersklasse M50 nur um gut eine halbe Minute das Podium. Stefan Donn (M45) auf Platz 11 und Albert Bartle (M55) auf Platz sieben ihrer jeweiligen Altersklasse bestätigten ihre gute Frühform. Auch hier sind die Leistungen der Aalener Läuferinnen nochmals hervorzuheben. Christin Vetter erreichte das Ziel nach 46:15 min und konnte damit den Sieg in der Altersklasse U18 bejubeln.

So konnten die Läufer und Läuferinnen des LAC Essingen und des TV Unterkochen nach einem nasskalten Tag mit tollen Einzelplatzierungen den Heimweg antreten. Schon vor einigen Wochen ging Moritz Frey beim Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall über die 10 Kilometer Distanz an den Start. Der junge LGler (Jahrgang 2000) lief ein tolles Rennen und wurde dafür mit Platz vier seiner Altersklasse belohnt. Mit seiner Laufzeit von 41:56 min wird er sich darüber hinaus in der Württembergischen Bestenliste wiederfinden. Eine klasse Leistung!