Breitensport: Ellwanger Lauf in den Frühling – LAC Essingen mit klasse Mannschaftsergebnis

Pünktlich  zum kalendarischen Frühlingsauftakt wurde in Ellwangen der „Lauf in den Frühling“ gestartet. Gut 280 Läuferinnen und Läufer stellten sich bei allem anderen als frühlingshaften Bedingungen dem abwechslungsreichen, aber anspruchsvollen Rundkurs im Ellwanger Galgenwald. So kamen die Läufer und Läuferinnen auch  bei niedrigen Temperaturen kräftig ins Schwitzen. Darunter auch eine Vielzahl vom LAC Essingen. Doch die Anstrengung sollte sich lohnen, denn mit zahlreichen Tagessiegen, Podiumsplatzierungen, sowie Top-Ten Ergebnissen stellte man nicht nur die größte teilnehmende Gruppe, sondern auch die erfolgreichste Mannschaft dieses Tages.

Los ging es mit dem 1km Schülerlauf, an welchem Leonie Sienz an den Start ging. Nach 3:41 min musste sie bei der weiblichen Jugend W14 nur einer Konkurrentin den Vortritt lassen und durfte sich über Platz zwei freuen. Ein gelungener Auftakt der jungen Essingerin in die Wettkampfsaison. Wenig später wurde dann auch der 5km Hobbylauf, sowie der 10km Hauptlauf gestartet. Und hier bestimmten die Essinger Athleten und Athletinnen das Renngeschehen von Beginn an mit. Bernd Ruf, Carsten Lecon und Johannes Putzker liefen ständig auf Tuchfühlung zu den Podiumsplatzierungen, zu welchen es am  Ende leider nicht ganz reichen sollte. Nichtsdestotrotz liefen sie im Schatten des Siegers Steffen Mader ein hervorragendes Rennen. Im Gesamteinlauf landeten die drei Sportler auf den Plätzen fünf, sieben und neun. In ihrer jeweiligen Altersklasse sollten diese Spitzenleistungen aber dann doch für das Podest reichen. Carsten Lecon (M50) und Johannes Putzker (U20) konnten sich den Tagessieg sichern, Bernd Ruf (M30) musste sich nur einem Gegner beugen. Mit Steffen Böhm (2.Platz M45), Siegfried Richter (2.Platz M50) und Felix Strehle (4.Platz Männer) konnten sich weitere drei LACler in den Top 15 des Gesamteinlaufs platzieren und trugen dadurch ihren Teil zu einem famosen Mannschaftsergebnis bei. Sechs Athleten unter den ersten 15 können sich sehen lassen. Abgerundet wurde das Ganze von Günther Maslo (M65), der sich in beeindruckender Manier, wieder einmal den Sieg in seiner Altersklasse sicherte, sowie einem tollen zweiten Platz von Roland Pfeiffer in der Altersklasse M55. Auch die weiteren Läufer des LAC Essinen vertraten ihre Vereinsfarben gut. Stephan Sienz, Rainer Strehle, Michael Mössinger und Daniel Faulhaber zeigten einen beherzten Lauf und erzielten so fast ausschließlich gute Zeiten.

Wie schon in der letzten Woche beim Gmünder Stadtlauf vertrat Sarah Bader die weibliche Delegation des LAC. Im Vergleich zu Gmünd konnte sie ihre Zeit für die 10km um gute sechs Minuten verbessern, was ein toller Erfolg ist und Mut für mehr macht. Die guten Einzelergebnisse machten sich für die Läufer aus Essingen bezahlt. Denn sowohl bei den Männern M45, als auch bei den Männern M50 ging der Sieg in der Mannschaftswertung nach Essingen.

Beim 5km Hobbylauf machte der junge Frederic Letzgus (Jahrgang 2004) auf sich aufmerksam. Nach 20:39 min beendete er das Rennen als Gesamtneunter, allerdings auch als einer der zwei jüngsten Athleten im gesamten Teilnehmerfeld. Seinen Sieg in der Altersklasse M12 konnte er sich somit problemlos sichern und hatte im Ziel einiges zu bejubeln. Wieder einmal ein Achtungszeichen des jungen Sportlers. Bei den Frauen gingen mit Stefanie Mössinger und Andrea Strehle, zwei Läuferinnen aus dem Vereinsangebot des LAC Essingen „Wir laufen weiter“ an den Start.  Das Training machte sich bezahlt und so konnte sich Stefanie Mössinger über den Sieg in ihrer Altersklasse und Andrea Strehle über Platz drei bei den Damen W50  freuen.

Franz Marschik konnte beim Lauf über die 10 Kilometerdistanz in Kellmünz erneut seine gute Laufform unter Beweis stellen. In guten 42:20 Minuten konnte er auf dem vierten Platz der Altersklasse M55 finishen.

Die größte und erfolgreichste Mannschaft des Tages.

Die größte und erfolgreichste Mannschaft des Tages.