Athleten der LG Rems-Welland auf dem Hockenheimring erfolgreich

Zum Saisonausklang konnten die Langstreckenläufer der LG Rems-Welland nochmals Topleistungen abrufen. Auf dem für schnelle Zeiten bekannten Hockenheimlauf, zeigten die Essinger Läufer nochmals was sie drauf haben. Zweimal musste der Hochgeschwindigkeitskurs der Formel 1 durchlaufen werden. Nach dem Motto „schnelle Strecke für schnelle Beine“ gingen 990 Starterinnen und Starter über die 10 Km Runde. Dass am Ende jeweils ein erster und zweiter Platz von den Ostalbathleten erreicht wurde konnte so nicht erwartet werden.

 

Für alle drei Starter stand als erstes die Zeit im Vordergrund. So ging Stephan Stockinger JG 95 das hohe Anfangstempo des Feldes voll mit. Der Sieger des Umicorelaufes von Schwäbisch Gmünd konnte gut das Tempo der Spitzengruppe, trotz des schweren Wettkampfprogrammes des letzten Wochenendes, mitgehen. Erst zum Ende des Rennes musste er etwas abreißen lassen und so lief er als Gesamtsechster in 34:46 Minuten ins Ziel. Damit wurde er mit dem zweiten Platz bei der Jugend U18 belohnt.

Die Senioren Alois Stockinger (M55) und Steffen Böhm (M40) nutzten ebenfalls die sehr guten Bedingungen und konnten neue Saisonbestleistungen erzielen. Alois Stockinger wurde in 39:42 min Erster in seiner Altersklasse (68. Gesamt). Steffen Böhm kommt immer besser in Schwung. 39:09 Minuten (62. Gesamtplatz) bedeuteten für ihn eine neue persönliche Bestzeit und den zwölften Platz in der Altersklasse M40.