Läufer Bärenstark bei Heimveranstaltung

Beim vierten Lauf zur Ostalblauf-Cupwertung, den Essinger Panoramaläufen, hinterließen die Läufer aus Essingen und Hofherrnweiler einen starken Eindruck. 357 Läufer aus nah und fern (von Stockach bis Frankfurt) fanden den Weg nach Essingen zu diesem Breitensport Laufevent durch die schöne Landschaft der Ostalb. Lukas Bauer (JG 95), der zur Zeit wegen seines Studium nur wenig

Athleten von der LG Rems-Welland zeigen sich in guter Form bei Abendsportfesten

Das Athleten der LG Rems-Welland um das Trainerteam von Marion Wagner und Hartwig Vöhringer präsentierte sich bei den Abendsportfesten in Dinkelsbühl und Waiblingen von ihrer besten Seite. Zehn Tagessiege gingen an die Athleten aus Essingen und Hofherrnweiler. Viele der Leistungen werden auch am Jahresende in der württembergischen Bestenliste zu finden. Sprinter überzeugen mit guten Zeiten

LAC´ler in Hüttlingen sehr erfolgreich

Der traditionelle Hüttlinger Lauf fand bei bestem Sommerwetter wieder in toller Feststimmung der Hüttlinger Muffigeltage, aber leider mit kleiner Besetzung statt. Gut, dass wenigstens die Essinger Läufer mit zahlreicher Beteiligung für Masse und Klasse sorgten. Dabei gab es drei Tagessiege für die jungen Nachwuchsläuferinnen und -läufer zu feiern. Bei den Schülerläufen siegte Fenja Spazal beim

Große Höhen beim Stabhochsprungabend in Aalen

Beim ersten Aalener Stabhochsprungabend mischten unter den 18 Startern auch drei Athleten der LG Rems-Welland recht kräftig mit. Das Wetter und die Atmosphäre passten und so bedankten sich die Essinger Springer mit guten Saisonleistungen beim Veranstalter, der LSG Aalen. Jeweils die drittbeste Höhe erzielten die Mehrkämpfer Stefan Henne und Dennis Schönbach mit übersprungenen 3,90m. Aufgrund

LG Rems-Welland stellt Kreismeister im Mehrkampf

Im Rahmen des Sparkassenmeetings in Ellwangen waren für die Jugendlichen U16 und U14 die Kreismehrkampfmeisterschaften eingebettet. Für die Jahrgänge 1999/2000 mussten neben dem Hoch- und Weitsprung noch die 100m und das Kugelstoßen absolviert werden. Der jüngere Jahrgang 2001/2002 musste statt dem Kugelstoßen sich beim Ballwurf beweisen. Jugend U16: Dem Hofherrnweilemer Maximilian Burk (M14) war an